— Tauchen auf Kreta ist sowohl archäologisch als auch landschaftlich ein absolutes Highlight. Wir haben die schönsten Tauchplätze im kretischen Meer, einem ganz besonderen Teil des Mittelmeeres, für dich zusammengestellt. Lass dich verzaubern von der Unterwasserwelt Kretas mit seiner außergewöhnlichen Vielfalt an spektakulären Tauchplätzen:

Die einzigartige und schöne, aber auch wilde und zerklüftete Landschaft, die Kreta zu einem weltberühmten Reiseziel gemacht hat, reicht nicht nur von den Berggipfeln bis zur Küste, sondern setzt sich unter Wasser fort. Somit gibt es nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser einiges zu entdecken. Sehr verschiedene und einzigartige Tauchplätze lassen Taucherherzen höherschlagen.

Egal, ob du bereits Taucherfahrungen gesammelt hast, oder ob du gerade erst anfängst – auf Kreta ist für jeden etwas dabei! Und auch wenn du dir noch unschlüssig bist, ob du das Tauchen einmal probieren möchtest, kannst du beim Schnorcheln oder bei einem Schnuppertauchgang im Meer das Tauchen für dich entdecken.

Um dir aber bereits jetzt einen ersten Eindruck über die wunderbare Unterwasserwelt Kretas zu verschaffen, haben wir einige unserer Lieblings-Tauchplätze auf Kreta für dich zusammengestellt:

Starten wir zunächst mit unseren Landtauchgängen, die auch für Anfänger bestens geeignet sind.

Tauchen auf Kreta für Anfänger: Strandtauchgänge in Mochlos

Steiniger und sandiger Grund, ideal für die ersten Tauchgänge nach den Pool-Lektionen, sowie die ersten Schnuppertauchgänge im Meer – Limenaria ist ein wunderschöner Flachwasser-Tauchplatz neben dem kleinen Hafen im Dorf Mochlos (ca. 5 Minuten Fahrt vom Aldiana Kreta). Hier tummeln sich unzählige Fischarten der kleineren Art. Verschiedene Tunnel und Swimthroughs bereiten auch erfahrenen Tauchern ein wunderschönes Taucherlebnis.

Auch im Dorf Mochlos direkt, an einem kleinen Strand, bietet das klare Wasser und die einzigartigen Felsformationen einen tollen Einstieg in die Tauchkarriere. Sowohl für Anfänger als auch für bereits erfahrene Taucher bietet dieser Tauchplatz durch Tiefen, die je nach Steinformationen variieren, perfekte Bedingungen. Oktopusse, Mönchsfische, Barrakudas, Schwämme aller Art und kristallklares Wasser lassen den Tauchgang zu einem Erlebnis werden. Dieser Tauchplatz ist zudem ein toller Ort für Nachttauchgänge.

Tauchen lernen Kreta
Tauchen lernen im Urlaub: Möglich im Aldiana Club Kreta
Mehr Infos zum Tauchen bei Aldiana

Bootstauchgänge in der Bucht von Mochlos

Verlässt man nun Mochlos und schaut sich entlang der Küste um, lassen sich auch hier wunderbare Tauchplätze entdecken.

Beginnt man ganz im Osten der Bucht von Mochlos, erreicht man nach ca. 20 Minuten Bootsfahrt einen der optisch schönsten Tauchplätze auf ganz Kreta: Voukola – oder auf Deutsch: „Die Umarmung des Schäfers“. Mit dem Boot erreicht man eine Grotte mit steil hochragenden Felsen, sowie eine eingebettete Höhle mit einem Torbogen, der an Land beginnt und im Meer endet. Meist eine sichere Garantie für klares Wasser. An Fischarten finden wir hier von der kleinsten Sardine, bis zum großen Rochen alles, was das Taucherherz begehrt. An diesem Tauchplatz gibt es außerdem eine große Unterwasserhöhle. Hier lassen sich Garnelen aus der Nähe betrachten und auch einzelne luftgefüllte Hohlräume an der Höhlendecke bieten ein einmaliges Erlebnis.

Weiter westlich, ziemlich mittig in der Bucht gelegen, direkt vor Mochlos, liegt die gleichnamige Insel und damit auch einer unserer Tauchplätze namens Halavro. Das hier auf 12 Meter Tiefe beginnende Riffplateau, mit stufenförmig abfallenden, erst steinigen, dann sandigen Stufen, mit Felsen in Form eines Amphitheaters bietet einen Lebensraum für Brassen, Papageienfische, Meerjunker, Schnecken und Krustentiere.

Tauchen Kreta
Tauchplätze Kreta: Die Felsformationen sind meist dicht bewachsen mit Anemonen, Schwämmen sowie Weich-Korallen aller Art

Tauchplätze außerhalb der Bucht von Mochlos

Bewegt man sich weiter in Richtung Westen, ca. 10 Minuten Bootsfahrt, lässt sich hier ein natürlicher Hafen nahe eines Gips-Steinbruchs finden. Altsi ist ein toller Ort für Tauchgänge auf bis zu 40 Meter! Ein stetig, schräg abfallender steiniger Abhang, der im Sand endet, bietet Lebensräume für die unterschiedlichsten Fisch- und Pflanzenarten. Zu den am häufigsten vorkommenden Fischarten dürfen hier wohl die schwarzen Zackenbarsche zählen.

Direkt ums Eck lässt sich ein großer Felsspalt entdecken, der sich auch unter Wasser fortführt. „The Crack” ist einer der jüngsten Entdeckungen und beherbergt auch für die Tauchcrew immer wieder neue Überraschungen. Die Tierwelt an der Felswand und zahlreiche, fast senkrecht verlaufende Klippen lassen Taucherherzen höherschlagen. Warum der Tauchplatz von uns liebevoll Avyssos (griechisch für Abgrund) genannt wird, müsst ihr wohl selbst herausfinden.

Es gibt noch mehr Gründe neben den besonderen Tauchplätzen, warum du deinen Urlaub auf Kreta verbringen solltest: ⇒ 8 Kreta Urlaubs Tipps

Tauchplätze rund um die Insel Psira

Verlässt man nun das Festland, erreicht man vom kleinen Hafen in Mochlos nach etwa 15 Minuten Bootsfahrt die Insel Psira, die auch Heimat für mehrere unserer Tauchplätze ist. Rundherum befinden sich sowohl historisch als auch landschaftlich interessante Orte für Tauchgänge.

Definitiv eines der Highlights dort ist Archaia. Ein traumhafter Tauchplatz in einer kleinen Bucht, der antiken Landseite der legendären und sagenumwobenen archäologischen Insel Psira vorgelagert. Hier findet man noch heute, sowohl über als auch unter Wasser, unzählige Überreste eines Ton- und Amphoren-Handelsposten aus der 4700 Jahre alten Minoischen Zeit. Die Insel und der kleine Hafen zählen zu einem der einzigartigen archäologischen Plätze Griechenlands. Die üppige Unterwasserfauna und Flora mit ihrem Fischreichtum sorgen für unvergessliche Tauchgänge.

Es lässt sich jedoch nicht nur historisch viel entdecken. Auch die Tierwelt rund um Psira hat einiges zu bieten.

Vor allem Aquarium ist bekannt für unzählige Fische. Hier scharen sich unzählige Fischarten, wie zum Beispiel Mönchsfische und Barracudas zu riesigen Schwärmen bei kristallklarem Wasser zusammen und auch Sepias, Zackenbarsche und Moränen lassen sich öfter mal blicken. Hier lohnt es sich definitiv einen Moment innezuhalten und dem regen Treiben unter Wasser zuzusehen – denn dieser Tauchplatz wird nicht ohne Grund „Aquarium“ genannt.


Aldiana Club Kreta

In einer romantischen Bucht an der Nordost-Küste der Insel liegt abgelegen und geschützt unser Aldiana Club Kreta. 170 Zimmer, Sandstrand und traumhaftes Klima. Im Aldiana Club Kreta erwartet dich ein umfangreiches Wassersportangebot. Neben Tauchen kannst du Stand-up-Paddling, Wasserski, Wakeboard, Banana-Boat sowie Motorbootausflüge (je nach Witterung) ausprobieren.

Alle Infos zum Club

Aldiana Club Kreta

Tauchen im kretischen Mittelmeer

Doch nicht nur rund um Mochlos gibt es schöne Tauchplätze. Ganz Kreta bietet wundervolle Orte, um Tauchen zu gehen.

Weiter auf unserem Weg von Mochlos nach Westen, treffen wir zunächst auf Agios Nikolaos, wo man zwischen Fischen tauchen kann, die einem teilweise so nahe kommen, dass sie sich manchmal sogar streicheln lassen. Hier lassen sich auch verschiedene verstreute Artefakte aus dem zweiten Weltkrieg finden, unter anderem Sternflugzeugmotoren mit Propellern.

Dann, weiter westlich, in Hersonissos, lässt sich ein Flugzeugwrack aus dem zweiten Weltkrieg entdecken. Das Flugzeug ist eine Messerschmidt 109, die fast vollständig intakt ist! Nur das Heck fehlt, das in 25 Metern Tiefe liegt. Der Zugang zu dieser Stelle hängt von den Tiefseebedingungen, dem Wetter und den Winden ab.

Schlussendlich, beim Erreichen des westlichen Ende Kretas, trifft man auf die berühmte Elefantenhöhle in Hania. Die Elefantenhöhle wurde 1999 entdeckt und erhielt ihren Namen von der unbekannten Spezies der Elefantenknochen, die darin gefunden wurden. Das Dach der Höhle ist mit Stalaktiten bedeckt und im Wasser können Stalagmiten entdeckt werden. Dies beweist, dass die Höhle nicht immer unter Wasser war.

Dem wundersamen Geist der Unterwasserwelt und den ständigen Möglichkeiten neuer Entdeckungen folgend, gibt es auch auf Kreta immer wieder neue Entwicklungen und Ergänzungen. Derzeit sind mehrere Tauchparks für den Osten Kretas in Planung; darunter einer in Sitia und in Agios Nikolaos.

Tauchen auf Kreta

Kreta bietet die perfekte Kombination aus Hochgebirge und Strand und auch landschaftlich hat die Insel im Mittelmeer einiges zu bieten. Hervorragend geeignet für einen Aktivurlaub mit dem Rennrad.

Tauchsaison auf Kreta: Urlaubswetter & Klima

Mit kristallklarem Wasser und nahezu perfekter Sicht, ist Kreta eine Top-Destination für das Tauchen in Europa und im Mittelmeer. Die Tauchsaison auf Kreta dauert in der Regel von April bis Oktober (oder sogar November) – während der Sommersaison liegt die Meertemperatur zwischen 22 und 27 Grad. Ab Mitte Juni genießen wir also unsere Shorties hier auf Kreta.

In den wärmsten Monaten des Sommers weht der saisonale Meltemi-Wind mit einer durchschnittlichen Stärke von 4-5 auf der Beaufort-Skala, kann aber zeitweise auch 5-7 erreichen. Wenn er weht, ist der Meltemi tendenziell nachmittags am stärksten und flaut in der Regel abends ab.

Beste Reisezeit zum Tauchen auf Kreta

Die beste Zeit zum Tauchen ist typischerweise in den ersten und letzten zwei Monaten der Tauchsaison (April/Mai und Juni bzw. September und Oktober), wenn die saisonalen Winde nicht in voller Stärke wehen und es so mehr Möglichkeiten gibt, die schönen flachen, glasartigen Gewässer zu entdecken.

Du kannst nicht genug von besonderen Tauchplätzen im Mittelmeer bekommen: Zu unseren Fuerteventura Tauch-Tipps

Schreibe einen Kommentar