Hast du schon mal dein Fitnessprogramm mit Faszientraining abgeschlossen? Nein, dann wird es höchste Zeit! Mit der Blackroll® trainierst du mit geringem Aufwand deine Flexibilität sowie deine Mobilität. Ganz einfach und effektiv durch Selbstmassage. Die Effekte sind enorm, reichen sie doch von mehr Beweglichkeit über Schmerzfreiheit hin zu einer bessere Regeneration der beanspruchten Muskeln. In den Aldiana Clubs kommt die Blackroll® Faszienrolle fast täglich zum Einsatz. Erfahre mehr darüber, warum wir sie so toll finden!

Dabei wollen wir folgende Fragen klären:

Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind und die Blackroll® selbst ausprobieren wollen, haben wir noch eine ganz besondere Aldiana Eventwoche!

Au au au au, Faszientraining heißt Schmerzen erleben, die ein normales Training so gar nicht produzieren kann. Das verhärtete Bindegewebe lockern kann ganz schön wehtun, aber soll auch äußerst effektiv sein, wenn es um Mobilität, Stabilität und Leistung geht. Komm, einmal geht noch… au au au au….

Was bringt eine Faszienrolle?

Die Blackroll® eignet sich für mehr oder weniger intensive Übungen sowie für die Selbstmassage. Beim regelmäßigen Training mit der Rolle lockern sich die Faszien, also das Bindegewebe um die Muskeln. Dies aktiviert wiederum die Entspannung der Muskulatur und regt die Durchblutung an. Die stabile Blackroll® hilft den Muskeln, sich zu regenerieren, und beugt Verspannungen und damit auch Muskelkater vor. So einfach funktioniert die Faszienrolle. Auch die Übungen sind unkompliziert und ermöglichen dir ein effektives Training ohne große Vorbereitung.

Die formstabile Blackroll® eignet sich nicht nur für die Massage, sondern sie bietet sich auch direkt für das Faszien- oder Fitnesstraining an. In Kombination mit einem Bauchmuskel- oder Koordinationstraining dient die Rolle beispielsweise als Unterlage. So intensiviert sie das Training und verbessert deine Beweglichkeit.


Groupfitness am Strand

Jeder Aldiana Club wartet mit einem großen Repertoire an Groupfitness auf dich. In einigen Kursen wird die Blackroll® ergänzend eingesetzt. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenfrei.


Schmerz lass nach! Und ja, tatsächlich, nach den anfänglichen Startschwierigkeiten fängt es an, Spaß zu machen, diese Faszientraining. Den Schmerzzentren den Kampf ansagen, bis der Körper entspannt, sich die Faszien lockern.

Vorteile von Faszientraining mit der Blackroll®

Die Blackroll® oder Faszienrolle lockert Verhärtungen der Muskeln und des Bindegewebes auf. Fast alle Körperzonen lassen sich damit behandeln. Beim funktionalen Training mit der Blackroll® gibt es viele Möglichkeiten. Du kannst den Schwierigkeitsgrad der Übungen allmählich erhöhen. Das hilft beim gezielten Muskelaufbau. Im Anschluss an ein Workout dient die Blackroll® dazu, eventuelle Fehlbelastungen auszugleichen.

Ob du die Armmuskeln mit der Rolle bearbeitest oder die Blackroll® als Trainingsgerät für Rücken, Po und Beine verwendest: Die Lockerung der Faszien steht dabei immer im Vordergrund. Probiere es aus und spüre das intensive Kribbeln, das direkt unter die Haut geht. Wenig Aufwand, viele Vorteile, das sind gute Gründe, mit dem Faszientraining zu starten.


Faszientraining mit der Blackroll zum Nachmachen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Verschiedene Arten der Blackroll® für dein Faszientraining

Bei der Blackroll® handelt es sich um eine einfache, zylindrische Rolle aus Hartschaum. Sie steht in verschiedenen Härtegraden und Größen zur Verfügung. Je nachdem, welche Muskeln du trainieren willst und wie viel Erfahrung du bereits hat, wählst du das passende Format aus:

  • 15 cm Durchmesser und 30 cm Länge,
  • ca. 5 cm Durchmesser und 15 cm Länge,
  • 4,5 cm Durchmesser und ca. 7 cm Länge.

Die klassische, große Blackroll® bietet sich vor allem für das Faszientraining von Rücken, Po und Oberschenkeln an. Die kleineren Modelle dienen dazu, die Unterarme, Unterschenkel oder Fußsohlen zu massieren. Ergänzend kannst du Bälle oder Blöcke aus Hartschaum nutzen, um das Faszientraining und die Massage zu erweitern.

Also ja, es stimmt, Training mit der Blackroll kann wehtun. Und Faszien-Yoga ist nicht nur Entspannung. Aber eins sei dir versichert: Es lohnt sich durchzuhalten, denn am Ende der Trainingseinheit wird sich ein ganz wunderbares Gefühl in deinem Körper breit machen.


Yoga meets Blackroll® Faszienyoga im Club Fuerteventura

Shida Pourhosseini

Shida Pourhosseini, zertifizierte Yogalehrerin und ausgebildete Blackroll®-Master-Trainerin, spezialisiert auf Profiathleten, begleitet dich bei unserem ausgewählten Event im Aldiana Club Fuerteventura vom 17. bis 21 21. Mai 2021. An 5 Tagen finden 2 Kursstunden zu jeweils 60 Minuten statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 99 Euro pro Person. Diese spezielle Eventwoche ist telefonisch nachbuchbar.

Alle Infos zum Event


Wann und wie oft kommt die Blackroll® zum Einsatz?

Bei einem längeren Training mit der Blackroll® stärkst du deine Kraft und Koordination. Dadurch, dass die Rolle dem Muskelkater entgegenwirkt und die Regeneration unterstützt, ist keine lange Pause zwischen den Trainingseinheiten nötig. Dennoch reichen normalerweise zwei oder drei Workouts pro Woche aus. Meistens erhältst du zu der Blackroll® eine Anleitung mit den typischen Übungen. So kannst du gleich loslegen. Je nach Intensität des Trainings ist es sinnvoll, leichte Sportkleidung zu tragen.

Für eine kurze Massage der Füße, Beine oder Arme steht die Faszienrolle immer bereit. Diese Behandlung ist jederzeit möglich, auch mehrmals am Tag. Beim Rollen über die verhärteten Muskeln von Oberschenkeln, Waden und Armen lösen sich die Verhärtungen und Verklebungen der Faszien. Danach fühlst du dich stärker und beweglicher. Daher ist das Faszientraining eine gute Vorbereitung für anschließende Kraftübungen. Im Anschluss an das Workout hilft dir die Rolle beim Entspannen und Auflockern.

Die Selbstmassage mit der Blackroll® dauert normalerweise 10 bis 20 Minuten. In dieser Zeit bearbeitest du die verschiedenen Muskelgruppen und lockerst dich bis in die Tiefe.


Faszientraining mit der Blackroll im Aldiana Club Fuerteventura

Aldiana Fuerteventura von oben

Im Aldiana Club Fuerteventura wird Sport groß geschrieben. Hier wartet ein umfangreiches Wassersportangebot, von Kitesurfen über Windsurfen, Segeln und Stand-up-Paddling bis zu Tauchen hin zum. Außerdem erwartet dich ein Fitness-Studio mit neuen Cardio- und Krafttrainingsgeräten von Precor- und Technogym, einer Freihantel-Trainingszone sowie einem Functional Tower, Angebote zu Indoor Cycling, TRX, Blackroll® und Yoga. Dazu 361 Zimmer und kilometerlangen Strand – worauf wartest du? ⇒ Mehr Infos zum Club


Wie gesund ist die Blackroll®?

Grundsätzlich ist das Faszientraining nur für einen gesunden Körper empfehlenswert. Bei Problemen mit der Bandscheibe oder anderen Beschwerden ist hingegen Vorsicht geboten. Durch das harte Profil der Blackroll® können Schmerzen auftreten. Daher solltest du dich behutsam und langsam an das Faszientraining und die Selbstmassage herantasten.

Sportmediziner warnen vor den Risiken bei einer zu intensiven Behandlung von Haut, Faszien und Muskeln. Hier kann es bei gesundheitlichen Problemen zu negativen Folgen kommen.

Wenn du dich jedoch fit fühlst und dich für die Blackroll® interessierst, ist sie das ideale Gerät für ein konsequentes Faszientraining. Ein anfängliches Schmerzgefühl verfliegt bald wieder, wenn du dich an die Rolle gewöhnt hast: Probiere es aus und genieße das neue Körpergefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.