Josefine Animation Kinder & Jugendliche Aldiana

– Ein Artikel von Josefine, die Kinder liebt und sich bei Aldiana um den Bereich Corporate Training Animation für die Kinder- und Jugendanimation kümmert.

Was gibt es denn schöneres als Urlaub und Reisen? Egal ob alleine, zu zweit oder sogar als Familie. So hat sicher jeder seine Gewohnheiten, seine Ziele und seine liebste Reisevariante. Im Grunde braucht man sich da auch oft keine großen Gedanken drüber zu machen.

Aber was, wenn jetzt alles anders ist, weil man nicht mehr nur alleine oder zu zweit ist? Was wenn man jetzt ein kleines Baby hat? So stellen sich den frisch gebackenen Eltern ganz neue Herausforderungen und Fragen, wenn es um das Thema Urlaub geht.

  • Reisen ja – aber mit einem Baby?
  • Sollte ich mit einem Baby überhaupt reisen?
  • Ab wann kann ich dies bedenkenlos tun?
  • Was muss ich unbedingt beachten?
  • Was darf ich unter keinen Umständen vergessen?
  • Und wo kann ich mich vielleicht auch einfach entspannen?

Sicher sind dabei die vielen verschiedenen Meinungen von der besorgten Schwiegermutter, der reiseverrückten Freundin bis hin zu den allwissenden Arbeitskollegen weniger hilfreich. Und auch in Zeitschriften und im Internet findet man so allerhand Ansichten zum Thema Reisen mit Kleinkind. Die vielen unterschiedlichen Meinungen und Empfehlungen können frisch gebackene Eltern zu Recht verunsichern und vielleicht sogar nervös machen. Lass dich nicht beunruhigen und versuche dich wie bei allen neuen Erlebnissen, die mit einem Neuzuwachs auf dich zukommen nicht verrückt zu machen.

Wichtige Fragen & Antworten rund um das Reisen mit Baby

Stellen wir nun doch am besten die wichtigsten Fragen an eine Person, die genau diese Phase durchlebt hat. Stellen wir die Fragen an eine frisch gebackene Mama: Meine Freundin Anne ist vor einem Jahr Mama einer wunderschönen Tochter geworden. Da sie schon immer viel und gerne gereist ist und auch in der Welt unterwegs war, kann sie uns vielleicht mit den Antworten und ihrer Sicht zu den ein oder anderen Themen weiterhelfen.

Urlaub Baby Strand
Anne im Familienurlaub mit Baby

Ab wann kann ich mit einem Baby verreisen?

Laut Anne ist es eigentlich ganz einfach: Hier solltest du auf dein eigenes Bauchgefühl hören. Denn du weißt sicher selbst am besten, was für dich und auch für dein Baby gut ist. Es ist nicht besonders empfehlenswert in den ersten Tagen nach der Geburt zu fliegen, denn dies ist die schönste und intensivste Zeit des Kennenlernens und der kleine neue Erdenbewohner muss sich auch an seine neue Umgebung und die neue Situation gewöhnen.

Ab wann darf ich mit einem Baby fliegen?

Einige Fluggesellschaften befördern Babys ab der 1./2. Woche. Es kann aber sein, dass du hier ein ärztlichem Attest bzw. ein Gesundheitszeugnis benötigst.

Fliegen Babys kostenlos? Welche Kosten kommen da noch auf einen zu?

Anne sagt: Das ist unterschiedlich. Bei einigen Fluggesellschaften ist das Reisen von Babys auf dem Schoß eines Erwachsenen kostenlos oder mit einem geringen Aufpreis verbunden.

Was das Gepäck für Babys betrifft, sind die meisten Fluggesellschaften sehr großzügig. Oft gelten für die kleinen Reisenden die gleichen Freigepäckmengen wie für Erwachsene, selbst dann, wenn für sie kein eigener Sitzplatz gebucht wurde. Den Buggy kannst du übrigens kostenlos mitnehmen. Dieser wird in der Regel erst an der Flugzeugtüre entgegengenommen, andernfalls beim Boarding.

Anne empfiehlt zudem, den finanziellen Mehraufwand in Kauf zu nehmen, Priority und die Sitzplätze in Reihe 1 (links) oder Reihe 2 (rechts) zu buchen. Aufgrund der XL Plätze hast du einfach viel mehr Beinfreiheit und kannst dich mit deinem Baby während des Fluges besser entspannen.

Generell solltest du dich vorab ausführlich bei der jeweiligen Fluggesellschaft informieren.

Was ist bei einem Flug mit Baby zu beachten?

Der Druckausgleich beim Start und bei der Landung kann für Babys laut Anne sehr unangenehm werden. Um den Druckausgleich bei deinem Säugling zu regulieren, ist es empfehlenswert, etwas zu essen, trinken oder den Schnuller zu geben. Anne empfiehlt, vor dem Start und vor der Landung die Flasche schon vorzubereiten, dann ist es deutlich stressfreier.

Nicht vergessen:

  • Babytrage / Tuch einpacken. Beachte, dass du den Buggy meist erst am Kofferband zurückbekommst.
  • Wickeltasche inkl. Wickelunterlage nicht vergessen.
  • Wechselsachen fürs Baby einpacken ggf. dickere und auch dünnere Sachen, falls es kalt oder sehr heiß sein sollte.
  • Die Mitnahme von zusätzlichen Flüssigkeiten für Säuglinge und auch des Milchpulvers in einem Portionierer sind kein Problem.

Braucht ein Baby einen eigenen Reisepass?

Ja, unbedingt, sagt Anne. Seit 2012 brauchen auch die ganz kleinen Reisenden einen eigenen Pass. Dieser hat seit dem 01.01.21 eine maximale Gültigkeitsdauer von 1 Jahr. Den Kinderreisepass beantragst du einfach bei deinem Amt.

Flosse Aldiana Babybetreuung
Annes Baby mit Flosse, dem Aldiana-Maskottchen

Was muss ich für die An- und Abreise beachten?

Genug Essen (Milchnahrung, Babywasser, heißes Wasser) einpacken. Du kennst dein Kind am besten und weißt, wie viel es trinkt und isst. Wichtig ist, dass du für mögliche Verspätungen noch genügend Nahrung dabei hast. Die Babynahrung kannst du dir übrigens auch im Flugzeug aufwärmen lassen, verrät Anne und für den Notfall gibt es meist noch weitere Babynahrung an Bord.

Was muss ich für den Urlaub mit Baby an sich beachten? Annes Tipp: Wer entspannt fliegt, kommt auch entspannt an. Packe nicht zu viel ein und schau dir die Wettervorhersage an. Genießt den Urlaub als Familie und macht euch eine tolle Zeit.

Was darf ich für den ersten Urlaub mit Baby auf keinen Fall vergessen?

Besonders wichtig sind laut Anne Sonnenschutz, Sonnencreme, Hut mit Kappe (Augenschutz), Schwimmkleidung mit LSF. Vergiss durch die Aufregung der Vorbereitungen nicht deine Freude auf den Urlaub, denn der wird bezaubernd.

Babys benötigen keine Sonnenbrille. Anne sagt, sie habe damals bei ihrem Augenarzt nachgefragt und der beste Schutz vor der Sonne für Säuglinge und Kleinkinder ist der Aufenthalt im Schatten und ein Sonnenhut mit Kappe. Dies schützt die Augen der Kleinen am besten.

Außerdem:

  • Versicherungen (Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung)
  • Reiseapotheke (Schmerzmittel, etwas gegen Blähungen, Wundsalbe…), diese sollte auch auf jeden Fall mit in die Wickeltasche.
Urlaub mit Baby
Auch mit Baby oder Kleinkind kannst du in den Urlaub fliegen, auch ganz stressfrei, wenn du ein paar Tipps beherzigst

Gut zu wissen: Darum brauchst du dir beim Aldiana Cluburlaub mit Baby keine Sorgen machen

Babyartikel im Club Aldiana

Keine Panik, falls du mal etwas vergessen oder dich beim Packen mit der Menge verschätzt hast. Die meisten Babyartikel findest du auch bei uns vor Ort im Club.

In den Clubs bieten wir zudem kostenlose Baby- und Kleinkindpakete an. Dein gewünschtes Paket solltest du allerdings im Vorfeld buchen, da die Anzahl vor Ort begrenzt ist.

Andere Babyartikel wie Windeln und Feuchttücher kannst du bei Bedarf in den in den Clubs ansässigen Shops erwerben.

Babynahrung im Club Aldiana

Für das leibliche Wohl der Kleinsten ist natürlich auch gesorgt: Im Kinderrestaurant findest du die Baby-Ecke mit einer kleinen Kochstation zur Zubereitung von Babynahrung.

In einigen Clubs verwöhnen wir bereits die Allerkleinsten mit wechselndem Gemüse und Fleischbrei. Milchpulver und Gläschen von einheimischen, zuverlässigen Anbietern stehen in jedem Club jederzeit freizugänglich zur Verfügung.

Babysitting im Club Aldiana

Mit dem Wissen, dass dein Baby bei uns bestens aufgehoben ist, kannst du Kraft und Energie tanken, dich verwöhnen lassen oder eine neue Sportart ausprobieren – einfach das große Aldiana-Angebot in vollen Zügen genießen.

Gerne helfen wir dir bei der Suche nach einem Babysitter für die stundenweise Betreuung deines Kindes. Diese bieten wir nach Verfügbarkeit an. Die Kosten und möglichen Termine hierfür werden vor Ort vereinbart.


NEU: Flosse Babybetreuung im Aldiana Djerba Atlantide

Ein ausgebildetes Team kümmert sich im Aldiana Club Djerba professionell und liebevoll um die jüngsten Aldiana-Gäste. Hier können Babys täglich zwischen 09.00 und 15.00 Uhr (außer freitags) in den Räumen der „Flosse Babybetreuung“ betreut werden.

Das Paket enthält neben 5 Tagen mit je 5 Stunden professioneller Babybetreuung ein Babypaket mit einem Babyfon (gegen Kaution), einer Wickelauflage mit Wickelauflagenbezug, einen Wasserkocher, einen Fläschchenwärmer und ein Lätzchen. Die Betreuungsstunden können nicht gesplittet werden. Die Betreuungstage können je nach Wunsch und Verfügbarkeit gewählt werden.

Der Aldiana Djerba bietet übrigens einige tolle Goodies für Babys und Eltern:

  • der Club punktet mit kurzer Flugzeit und Transfer zum Club
  • die Wege in der Anlage sind barrierefrei und buggyfreundlich
  • der wunderschöne weiße Sandstrand ist für Familien mit kleinen Kindern perfekt, da das Meer flach abfällt und sich damit super zum Plantschen eignet.
Club Aldiana Djerba Atlantide

Und das sind nur einige der tollen babyfreundlichen Dinge, die Djerba bietet.

Weitere Informationen zur Flosse Babybetreuung und den Baby- und Kleinkindpaketen findest du hier


Vielleicht konnten wir die ein oder andere Frage beantworten, Bedenken und Nervosität nehmen und vor allem Lust auf den ersten Urlaub mit Baby machen. Lass dich im Vorfeld nicht verunsichern und höre einfach auf dein Gefühl. Das wichtigste ist doch, dass ihr den Urlaub als Familie genießen könnt.

Und denke daran, beim Reisen mit Kindern, egal ob Klein oder Groß, ist das oberste Gebot: Ruhe und Gelassenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.