Die Sonneninsel Kreta ist der perfekte Ort für einen Familienurlaub. 300 Sonnenstunden pro Jahr, flach abfallende Sandstrände sowie spannende Wander- und Ausflugsmöglichkeiten machen die Insel zu etwas ganz Besonderem. Erfahre in diesem Beitrag mehr über Kreta, die Sehenswürdigkeiten mit Kindern und weitere Highlights der Insel.

Urlaubsziel Kreta – eine Insel für die ganze Familie

Kreta ist die größte Insel von Griechenland und ein hervorragendes Reiseziel für die ganze Familie. Die Insel lockt mit mediterranem Klima, herzlichen Menschen, atemberaubenden Landschaften und jede Menge Abwechslung. Mit einer Küstenlänge von 1.066 Kilometern erwarten dich auf Kreta zahlreiche Sandstrände, Buchten und Lagunen. Das Hinterland zeichnet sich durch Hochebenen und Berglandschaften aus. Des Weiteren kannst du auf Kreta malerische Altstädte und Fischerdörfer besichtigen.


Beste Reisezeit für einen Familienurlaub auf Kreta

Kreta weist ein mediterranes Mittelmeerklima auf. Die Sommer sind heiß und trocken und die Winter mild und feucht. Im Hochsommer klettern die Temperaturen auf bis zu 30° C bzw. an der Südküste teilweise bis auf 35° C. Mit mehr als 300 Sonnenstunden pro Jahr kannst du dich auf eine Badesaison freuen, die von Mitte Mai bis Mitte Oktober dauert. Somit ist die beste Reisezeit für Kreta nicht nur die Hauptsaison, sondern auch die Nebensaison.


Familienurlaub auf Kreta: Tipps

Besonders der Norden von Kreta ist touristisch gut erschlossen und bestens für einen Familienurlaub geeignet. Hier liegen auch die größten Städte der Insel und die beiden internationalen Flughäfen, sodass der Weg zur Unterkunft nicht zu lange dauert. Zudem sind die Strände im Norden sehr gut für Kinder geeignet, da sie flach ins Mittelmeer abfallen. Und auch die größten Freizeitparks findest du eher im Norden von Kreta.


Urlaub mit Kindern – das ist zu beachten

Ein Urlaub mit Kindern will gut geplant werden. Eines der wichtigsten Kriterien für einen entspannten Urlaub mit der ganzen Familie ist die Unterkunft. Achte darauf, dass das Hotel kinderfreundlich ist und im Idealfall eine Kinderbetreuung wie den Flosse-Club bei Aldiana anbietet, damit du als Elternteil auch einmal so richtig entspannen kannst. Für eine stressfreie An- und Abreise solltest du genügend Zeit einplanen und auch ein Flughafentransfer ist ein großer Pluspunkt. Außerdem ist die Lage des Hotels wichtig. Achte darauf, dass die Wege zum Strand kurz ausfallen und die Strände in unmittelbarer Nähe auch für Kinder geeignet sind. Damit du alles Wichtige dabei hast, kann es eine gute Idee sein, eine Packliste zu erstellen.


Reisen mit Kindern im Überblick:

  • Familienfreundliche Unterkunft
  • Ggf. Kinderbetreuung im Hotel
  • Ggf. Flughafentransfer
  • Gute Lage der Unterkunft an kinderfreundlichen Stränden
  • Ggf. Packliste schreiben

Aldiana Club Kreta

Der Aldiana Club Kreta befindet sich im Nordosten der Insel in einer romantischen Bucht. In unmittelbarer Nähe liegt ein kleiner, geschützter Sandstrand, der auch für Kinder ideal zum Baden geeignet ist. Außerdem überzeugt der Club mit Kinderbetreuung, vielen Ausflugsmöglichkeiten und jeder Menge Entspannung im Welldiana Spa. Für die Kleinen sorgen zudem die Mini-Disco und das Maskottchen Flosse für Spaß und Unterhaltung.

Kretas Sehenswürdigkeiten mit Kindern erleben – Ausflugsziele und Tipps

Wenn du deine perfekte Unterkunft für deinen Familienurlaub auf Kreta gefunden hast, kannst du viele schöne Ausflüge auf der Insel unternehmen. Sehenswert sind unter anderem die zahlreichen Fischerdörfer und bekannten Städte der Insel (z.B. Heraklion, Chania), die Themenparks sowie die Wanderwege. Des Weiteren findest du viele Sehenswürdigkeiten auf Kreta, wie zum Beispiel die Ausgrabungsstätte Knossos und viele weitere Ruinen verschiedener Hochkulturen.

Familienfreundliche Strände

Ein Badeurlaub mit der Familie ist vor allem im Norden von Kreta zu empfehlen. Die sanft abfallenden Strände der Küste sind auch für kleine Kinder geeignet, während im Süden die Strände oft steinig sind und steil abfallen. Mit über 1.000 Kilometern Strand auf Kreta wirst du aber auf jedem Teil der Insel Strände finden, mal fein sandig und hell, mal dunkler und mit gröberem Sand. Einer der schönsten Strände im Nordosten ist der Voulisma Strand in der Mirabello Bucht, der auch perfekt für Kinder geeignet ist.

Geeignete Wanderrouten

Das Landesinnere von Kreta ist sehr hügelig und bergig und damit perfekt für eine Wanderung geeignet. Der höchste Berg, Psiloritis, ist 2.456 Meter hoch. Aber auch ansonsten kann man von so gut wie jedem Ausgangspunkt der Insel eine Wanderung unternehmen. Des Weiteren ist Kreta für seine Schluchten berühmt. Unter anderem findest du die Samaria-Schlucht, die längste Schlucht Europas, auf der Insel. Mit Kindern ist aber eher eine Wanderung durch die Deliana-Schlucht oder die Imbros-Schlucht zu empfehlen. Außerdem kannst du mit deiner Familie bei einem Ausflug auf den Spuren von Zeus auf der Lasithi-Hochebene wandeln. Wie du dich auch entscheidest, Wandern auf Kreta ist abwechslungsreich und garantiert nicht langweilig.

Abwechslungsreiche Sportmöglichkeiten

Neben Schwimmen und Wandern hat die Insel noch viele weitere Möglichkeiten, um Sport im Urlaub zu treiben. Unter anderem lädt Kreta zum Radsport, Beachvolleyball spielen, Wasserski fahren oder zu ausgiebigen Motorbootausflüge ein. Außerdem kannst du sehr gut Tauchen auf Kreta. Entdecke spannende Weich-Korallen, Anemonen und Fische aller Arten. Ein besonderes Highlight sind das Unterwasser-Amphitheater sowie die über 4.000 Jahre alten Amphoren, die man bei einem Tauchurlaub erkunden kann.

Spannende Städtetrips

Ein Städtetrip mit Kindern kann eine Herausforderung sein. Oft würden die Kleinen lieber jede Minute am Strand oder im Meer verbringen und können einer Stadtbesichtigung nicht viel abgewinnen. Nichtsdestotrotz gibt es viele sehenswerte Städte auf Kreta, wie etwa die Hauptstadt Heraklion im Norden oder Chania im Nordwesten. Vielleicht ist aber auch die Besichtigung eines der Bergdörfer im Hinterland verbunden mit einer Wanderung das Richtige für deine Familie.

Wasser- und Themenparks

Wenn du noch mehr Abwechslung einplanen möchtest, könnt ihr einen der Themeparks auf der Insel besuchen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Aquaplus Water Park an der Nordküste. Dort findest du jede Menge Rutschen und Pools für die Kleinen. Ein weiterer spannender Wasserpark ist der Aqua Creta Limnoupolis Park in der Nähe von Chania.

Führungen und Bootstouren

Als letzten Tipp für deinen Familienurlaub auf Kreta legen wir dir eine Führung oder Bootstour ans Herz. Denn mit einem Guide erfahrt ihr mehr von der spannenden Geschichte der Insel und erhaltet viele Insider-Informationen. Unter anderem könnt ihr eine Bootstour zur Insel Spinalonga machen, welche auch die Leprainsel genannt wird und eine der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten Kretas ist. Aber auch die Besichtigung der Manousakis Winery im Nordwesten können wir dir empfehlen. Dort findest du neben Olivenöl und Wein, ein schickes Restaurant und selbst gemachte Keramik.

Familienurlaub auf Kreta – Fazit

Auf Kreta ist Badespaß garantiert! Besonders der Norden der Insel überzeugt mit feinen, flach abfallenden Sandstränden und einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur. Ob Wasserpark, Ausgrabungsstätte oder Bootstour, auf Kreta kannst du mit deiner Familie zudem viele neue Erfahrungen sammeln und spannende Entdeckungen machen. Außerdem könnt ihr zusammen beim Wandern, Radfahren oder Tauchen aktiv werden. Für kleine Kinder sind Kinderhotels oder Familienhotels mit Kinderbetreuung zu empfehlen, so können sich die Kleinen richtig austoben, während die Eltern entspannen.


Familienurlaub auf Kreta: FAQs

Wo kann man auf Kreta am besten mit Kindern wandern gehen?

Mit Kindern wandern gehen ist so gut wie überall auf der Insel möglich, da das Hinterland sehr hügelig ist. Zu empfehlen sind unter anderem die spektakulären Schluchten der Insel.

Welcher Teil der Insel ist für einen Familienurlaub besonders gut geeignet?

Ein Urlaub mit Kindern ist vor allem im Norden von Kreta zu empfehlen, da die Strände hier flach abfallen und der Norden touristisch mehr erschlossen ist. Außerdem befinden sich die größten Freizeitparks eher im Norden der Insel.

Lässt sich Kreta auch gut mit dem Rad oder Auto erkunden?

Kreta lässt sich auch wunderbar mit dem Fahrrad oder dem Auto erkunden. Ein Mietwagen lohnt sich also in jedem Fall, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Es existiert ein ausreichend hohes Angebot an internationalen Autovermietungen und lokalen Autoverleihern auf der Insel.