— Ein Beitrag von Susanne und Marcel. Susanne (42) arbeitet als Vorstandsassistentin und Marcel (44) ist Geschäftsführer eines größeren Handwerksbetriebes. Sie haben eine Tochter, die aber schon das Haus verlassen hat. Neben einer längeren Urlaubsreise gönnen sich die beiden immer mal wieder gerne eine kürzere Auszeit von einer Woche, die sie am liebsten in einer hochwertigen all-inklusive Clubatmosphäre verbringen. Die Aldiana PrimeTime entspricht exakt Ihren Vorstellungen einer gelungenen Auszeit.

Während der Regen auf das Dach unseres Wintergarten prasselt, sitzen wir vor unserem iPad und suchen eine Möglichkeit genau diesem Regen und dem Alltag für eine Woche zu entfliehen. Nachdem wir einige Reiseanbieter und ihre Leistungen verglichen haben, rückt der Aldiana Club Kreta immer weiter nach oben auf unserer Wunschliste. Das Angebot im Club übertrifft unsere Vorstellungen und der Preis passt auch. Die Buchung ist dann auch rasch erledigt und wir freuen uns auf eine Woche PrimeTime auf Kreta. Tschüss Wetter, Tschüss Job, Hallo Vorfreude.

Kreta, Sonne, Strand, Sand und aktiv im Urlaub

Wolken und Regen haben wir an den Alpen hinter uns gelassen und landen pünktlich auf der größten griechischen Insel Kreta. Am Flughafen Heraklion verläuft die Abholung durch den Club perfekt und die Fahrt im Sonnenaufgang, mit atemberaubenden Blicken auf das Mittelmeer, stimmt uns schon sehr schön auf die Urlaubswoche ein.

Traumlage auf Kreta

Es ist zwar noch recht früh am Morgen als wir am Club eintreffen, doch die Sonne lacht schon hell und warm in unsere Gesichter. So schaut das also hier aus, auf der Insel der Götter und im Club Aldiana Kreta.

An Pool und Strand relaxen gehört zum Aktivurlaub auf Kreta dazu

Nachdem wir die Reisetaschen in unserem schönen hellen Zimmer verstaut haben, schnappen wir unsere Badesachen und gehen zurück zum Strand. Eigentlich wollten wir den Tag direkt mit Sport beginnen und eine Radtour machen, doch ein wenig Entspannung am Strand ist auch eine ganz wunderbare Idee. Wir haben ja Urlaub. Und noch eine ganze Woche vor uns. Also räkeln wir uns auf zwei Liegestühlen am Strand, gehen im Meer baden und lassen das Salzwasser auf unserer Haut in der Sonne trocknen. An der Poolbar gehe ich zwei Latte Macchiato holen und komme mit einem Paar, etwa in unserem Alter, ins Gespräch. Beide sind auch passionierte Rennradfahrer und schon eine Woche auf Kreta. So verabreden wir uns für eine Rennradtour am nächsten Tag, die von den beiden organisiert wird. Auf dem Niveau ambitionierter Anfänger soll es eine ca. 60 km lange Runde werden, für die wir dann etwa 4-5 Stunden benötigen werden. Die Strecke sind die beiden schon gefahren und neben kräftigen Anstiegen gibt es auch herrliche Abfahrten und genussvolle Aussichten. Na dann Kette rechts.

Kulinarische Höhepunkte am ersten Abend: Genießen und Entspannen

Um es vorweg zu nehmen: die Köche und der Service im Club Kreta sind absolut hervorragend. Und die Backwaren zum Frühstück von Bäcker Michalis absolut zum Niederknien. Am ersten Abend durften wir eines der besten Buffets erleben, die wir bisher in einem Hotel gesehen haben. Die sous vide gegarte Kalbshüfte war butterzart, die Fischauswahl köstlich, die Beilagen und der Salat geschmackvoll – und alles unglaublich schön sowie schmackhaft präsentiert. Naschkatzen kommen bei den leckeren Desserts voll auf ihre Kosten und die Versuchung gleich zwei mal an die große Auswahl an Nachspeisen zu gehen ist groß – Widerstand zwecklos. Nach dem Abendessen wurde am Strand ein Lagerfeuer entzündet und bei Cocktails hatte man reichlich Austausch und spannende Gespräche mit anderen Gästen bis tief in die Nacht.

Rennrad und Mountainbike Erlebnisse: Im Sattel durch Kreta

Nach einem zeitigen Frühstück haben wir uns dann mit der Bekanntschaft vom ersten Tag zur Leihstation der Fahrräder begeben. Die Rennräder sind alle in einem Top-Zustand und bestens gepflegt. Der Mann von der Verleihstation wusste genau, was er macht und hat uns noch mit ein paar guten Ratschlägen versorgt. Es wurde die richtige Rahmengröße gewählt sowie alle wichtigen Einstellungen für Fahrerin und Fahrer vorgenommen.

Mountainbike und Rennrad auf Kreta

Mit gefüllten Wasserflaschen ging es dann an den ersten Anstieg, die erste Abfahrt und eine wunderbare Rennradrunde in der Umgebung des Clubs. Strecke, Aussichten, Straßen und Erlebnisse waren super.

In den nächsten Tagen haben wir abwechselnd jeden Vormittag eine Rennrad oder Mountainbike Tour gemacht. Jeden Tag neue Eindrücke und schöne Touren. Prädikat super.

Abtauchen von Job und Stress: Kreta von unten

Das Angebot der Tauchschule wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Wir haben beide keine Taucherfahrung und so haben wir den Grundkurs Scuba Diver gebucht. Falls dies jemand für seinen Urlaub plant, dann bitte an ein ärztliches Attest für die Tauchfähigkeit denken, denn Sicherheit geht bei diesem schönen Sport vor.

Am ersten Kurstag geht es noch nicht ins Wasser, sondern wir lernen in einer sehr netten Gruppe erst einmal Theorie: Tauchphysik, Tauchausrüstung, Sicherheitsregeln und Dekompression. Aber keine Angst, denn die Tauchlehrerin bringt das Anfängern mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und viel Humor bei.

Am zweiten Tag heißt es dann: Neoprenanzug anziehen, Tauchflasche auf den Rücken und erste Übungen im Hotelpool absolvieren. Die ersten Atemzüge unter Wasser sind ein ganz besonderes Erlebnis. Man kann es kaum beschreiben. Wie im Flug vergeht dieser Übungskurs im Pool und am nächsten Tag geht es dann schon ins Meer.

Die ersten Atemzüge im klaren Wasser vor Kretas Küste übertreffen das Erlebnis im Pool noch einmal deutlich. Wir haben eine neue Welt für uns entdeckt. Was für eine Ruhe und Herrlichkeit wir unter Wasser erleben, ist einfach ein Traum.

Die ersten Fische vor der Taucherbrille erscheinen wie Wesen aus einer anderen Welt und man ist mitten drin. Nun verstehen wir, warum so viele Menschen vom Tauchen so begeistert sind.

Party, Tanzen und Musik – Anders als erwartet

Im Aldiana Club Kreta wurde bei unserem Aufenthalt jeden Abend ein unterhaltsames und hochwertiges Programm angeboten. Ein Highlight möchten wir aber besonders hervorheben: den griechischen Abend am Pool. Das Aldiana Team hat tatsächlich eine kretische Atmosphäre an den Pool gezaubert. Griechische Musik und Sirtaki, köstliche kretische Spezialitäten und dazu noch ein traumhafter Sonnenuntergang. Irgendwie lief alles wunderbar harmonisch ineinander über. So wie unser gesamter Urlaub auf Kreta. Wir haben jede Minuten genossen, uns wunderbar vom Alltag abgekoppelt und sehr viel erlebt. Und irgendwann fahren wir auch einmal außerhalb der PrimeTime zu Aldiana nach Kreta. Mit unserem Enkelkind den Clubdelfin Flosse besuchen. Dann hat unsere Tochter mit Ihrem Mann zu Hause PrimeTime und wir zeigen dem Enkelkind auf einer göttlichen Urlaubsinsel eine wundervolle Clubanlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.