Antonia

Reiten am Strand ist fĂŒr viele begeisterte Reiter ein Traum. Im Sand galoppieren, dem Sonnenaufgang entgegen. Mit dem Pferd im Meer baden. Auf Djerba ist Reiten am Strand erlaubt und unser Aldiana Club Djerba Atlantide bietet alles, was du fĂŒr einen traumhaften Reiturlaub am Meer brauchst.

Hallo, mein Name ist Antonia, ich bin 24 Jahre alt und von klein auf ein großer Aldiana-Fan. Schon damals war ich eine begeisterte Pferdefreundin und noch heute freue ich mich – wenn ich an den nĂ€chsten Aldiana-Urlaub denke – neben dem Strand, Pool, gutem Essen und netten Leuten – aufs Reiten. 

Reiten im Urlaub – von klein auf 

Ich erinnere mich noch genau, als ich mit 10 Jahren das erste Mal im Aldiana Club Djerba Atlantide Urlaub machte, wie aufregend es war, im Morgengrauen aufzustehen und von der Kutsche abgeholt zu werden. Anschließend durften wir die Pferde fĂŒr das Ausreiten am Strand fertig machen und sind bei Sonnenaufgang los geritten.  WĂ€hrend alle noch schliefen, waren wir bereits auf dem Weg zum Strand.

»

Das Reiten am Meer ist etwas Besonderes, wenn dich die frische Meeresluft wach werden lĂ€sst. Und spĂ€testens beim ersten Trab spĂŒrst du wie das Adrenalin durch deine Adern fließt, auch weil du merkst, dass der Vollblutaraber, auf dem du reitest, voller Energie ist.

Vorfreude auf den Ausritt am Strand

Auch heute noch springt mir ein LĂ€cheln ins Gesicht, wenn ich auf Djerba am Strand reite. Ich habe mich fĂŒr einen morgendlichen Ausritt entschieden. Es ist immer noch wie damals, dass man pĂŒnktlich am Hoteleingang von der Kutsche abgeholt wird und in wenigen Minuten am Reitstall ankommt. Dort stehen schon die Pferde bereit. Ich habe meinen eigenen Reithelm mitgebracht, aber man kann sich auch einen Helm am Stall ausleihen. Vorab wird geklĂ€rt, ob und wie gut man reiten kann, damit die Gruppe ungefĂ€hr auf dem gleichen Niveau reitet und somit keiner gelangweilt oder ĂŒberfordert ist. Ausreiten am Strand ist frĂŒh morgens oder am spĂ€ten Nachmittag möglich, damit man ordentlich Gas geben kann, ohne die anderen Strandbesucher zu gefĂ€hrden. Zudem sind die Temperaturen um diese Uhrzeiten fĂŒr Pferd und Reiter angenehm.

Am Strand reiten mit Vollgas 

Dann geht es in einer kleinen Gruppe los zum Strand. Meine Freundin, mit der ich den Urlaub verbringe, mag zwar Pferde, aber kann nicht reiten. Sie freut sich, dass sie noch etwas ausschlafen kann. Auf dem Weg zum Strand komme ich mit einer netten jungen Frau ins GesprĂ€ch, deren Begleitung auch nicht reiten kann, sodass wir uns bereits fĂŒr den nĂ€chsten gemeinsamen Ausritt verabreden. Am Strand angekommen ist alles ruhig und friedlich, ein wunderschöner Start in den Morgen. Zum AufwĂ€rmen wird das erste StĂŒck getrabt und man wird langsam richtig wach. Das schönste GefĂŒhl ist es jedoch, wenn man endlich galoppieren darf. Besonders freue ich mich, dass mir ein Pferd mit etwas mehr Temperament zugeteilt wurde. Sobald der Erste anfĂ€ngt zu galoppieren spĂŒrt man die Energie, die freigesetzt wird und wie das GlĂŒck durch einen durchfließt.

»

Dieses GefĂŒhl von Freiheit, wenn du an einem so schönen und noch leeren Strand, Vollgas geben kannst, hinter dir der Sand hochfliegt und dir die Augen vom Fahrtwind trĂ€nen, das ist einfach einzigartig.

Reiten im Meer 

Danach geht es zur AbkĂŒhlung der Pferde ins Meer, das Schnaufen der Pferde wird langsam ruhiger und ich merke, wie viel Freude sie daran haben, durchs Wasser zu laufen. Das Reiten im Meer mit dem Rauschen der Wellen ist so beruhigend, da wĂŒnscht man sich, diesen Moment fĂŒr immer festhalten zu können. Am Strand reiten ist gerade auf Djerba einmalig, weil man ohne Probleme kilometerlang am Meer entlang reiten und eine wunderschöne Aussicht genießen kann. Im Schritt reiten meine neue Bekannte und ich nebeneinander her, quatschen ĂŒber unsere Aldiana-Erlebnisse und tauschen uns ĂŒber unsere UrlaubsplĂ€ne aus. Dann geht es auch wieder los, wir traben an, die Sonne kommt langsam hervor und ich bin glĂŒcklich wie lange nicht mehr. Wir dĂŒrfen noch ein paar Mal traben und galoppieren und dann geht es langsam zum Stall zurĂŒck. Nach dem 2-stĂŒndigen Ausritt geht es mit der Kutsche wieder zum Club.


Wieder im Club angekommen, mache ich mich kurz frisch und habe beim gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck mit meiner Freundin schon viel zu erzĂ€hlen. Das war ein wunderschöner Start in den Tag. Nach dem FrĂŒhstĂŒck wollen wir im Meer schwimmen und uns sonnen. FĂŒr den Nachmittag haben wir einen Besuch im Hamam geplant und dann lassen wir den Abend in der clubeigenen Shisha-Bar ausklingen. Die nĂ€chsten Tage wollen wir uns noch einen Jetski mieten in der Hoffnung, dass wir wĂ€hrend unseres Ausfluges Delfine sehen. Zudem sehen unsere UrlaubsplĂ€ne vor, dass wir eine neue Sportart ausprobieren, einen Ausflug ins Graffiti-Dorf „Djerbahood“ machen und eine Quad- bzw. Buggy-Tour buchen. Der Club bietet so viel Programm an, dass jeder auf seine Kosten kommt. 


Der nĂ€chste Tag – Das nĂ€chste Abenteuer 

Wir haben einen Kompromiss gefunden, sodass wir am nĂ€chsten Tag einen Ausflug zum Markt machen. Ich reite dorthin und meine Freundin fĂ€hrt gemeinsam mit anderen GĂ€sten in einer Kutsche. Auf dem Markt kaufen wir Mitbringsel fĂŒr unsere Familien und genießen einen leckeren Eiskaffee in einem kleinen idyllischen CafĂ©. 

Übrigens: Ausreiten am Strand ist auch in unserem Club in Andalusien möglich. Mehr Infos zum Reiten im Aldiana-Urlaub

Das Erlebnis „Reiten am Strand“ kann ich jedem Pferde-Fan sehr empfehlen, denn dieser Ausritt ist keineswegs zu vergleichen mit einem typischen Ausritt hier in Deutschland. Ich freue mich jetzt schon riesig auf den nĂ€chsten Aldiana-Urlaub im Herbst 2021 und auf das Reiten am Meer, am liebsten wĂŒrde ich jetzt schon einen Ausritt am Strand fĂŒr meine Schwester und mich buchen! 

„Das GlĂŒck der Erde liegt auf dem RĂŒcken der Pferde“ – THE END