Auf den Spuren bekannter Graffiti-K├╝nstler im tunesischen Street-Art-Dorf Djerbahood. Und mittendrin die Clubchefin des Aldiana Club Djerba Atlantide F├╝sun, die dich auf deiner Taxifahrt ins Landesinnere der tunesischen Insel begleitet.

Mediterran anmutende Fresken in blau-wei├čem Kachelmuster schm├╝cken Torb├Âgen und Wandvorspr├╝nge. Beim gem├╝tlichen Bummeln durch die Stra├čen entdeckst du hinter jeder Biegung faszinierende Werke, die sich wie selbstverst├Ąndlich in die pittoreske Umgebung einf├╝gen. Der geografischen Lage wird durch die Verwendung kunstvoller arabischer Kalligrafien Tribut gezollt. Bl├╝hende Stauden und Blumenranken vor authentisch restaurierten Pensionen vervollst├Ąndigen das Idyll.

Das ist Djerbahood. Street-Art der Extraklasse.

Der Ortskern des D├Ârfchens Erriadh im Herzen von Djerba ist ein wahres Juwel unter den Sehensw├╝rdigkeiten der tunesischen Insel. An die dreihundert Graffiti, Gem├Ąlde und andere kunstvolle Werke internationaler K├╝nstler zieren die traditionelle Architektur des ehemaligen j├╝dischen Viertels.

Das Graffiti-Dorf ist ein Freilichtmuseum der ausgefallenen Art, das in seiner Form einzigartig sein d├╝rfte. Nicht nur Kunstfreunden bietet sich ein beeindruckendes Panorama ├╝ber kulturell-├Ąsthetische Einfl├╝sse aus der ganzen Welt. In den wenigen Jahren seit seiner Entstehung hat sich Djerbahood zu einem Besuchermagneten entwickelt.

F├╝sun Ipekci | Clubchefin Aldiana Djerba Atlandtide

Ob Kuppeln, T├╝ren, W├Ąnde, Innenh├Âfe, an jeder Ecke und in jeder Gasse wirst du neue Kunstwerke entdecken. Sogar Autowracks wurden farbenfroh in Szene gesetzt. Hier entstehen tolle Erinnerungsfotos.

Die bunten Kunstwerke des Freilichtmuseums entstanden im Rahmen eines Festivals f├╝r Street-Art, das von der Pariser Galerie Itin├ęrance initiiert wurde. Im Sommer 2014 vereinte der Projektgr├╝nder Mehdi Ben Cheikh 150 namhafte Stars der Szene 30 unterschiedlicher Nationen um sich. Ihnen wurde vollkommene gestalterische Freiheit gew├Ąhrt, unter der Voraussetzung die ├ľrtlichkeit oder ihre Geschichte thematisch hervorzuheben oder den Umgebungscharakter zu unterstreichen.

F├╝sun Ipekci | Clubchefin Aldiana Djerba Atlandtide

Leider sind solche Street-Art-Kunstwerke verg├Ąnglich Sie halten den Wetterbedingungen nur kurzfristig stand. Damit Djerbahood eine lebendige Ausstellung bleibt, kommen immer wieder neue Kunstwerke hinzu. Auch bei mehrmaligen Besuchen wird man immer wieder neue Graffitis entdecken.

Lohnt es sich? Eindeutig, ja.

In lebhaften Farben und verspielten perspektivistischen Ans├Ątzen brachten die K├╝nstler ihr reichhaltiges Innenleben in Djerbahood zum Ausdruck. Bei genauem Hinsehen erkennst du – geschickt verpackt – gelegentliche sozialkritische Ideen hinter den Motiven. Das Spiel mit Licht und Schatten, das Ausnutzen nat├╝rlicher Reliefs zur Darstellung von Dimensionen werden dich in eine andere Welt mitnehmen.

Es entstanden surrealistische Kraken, deren Tentakel sich um die Ecke des Hauses ranken, ein schmelzender Erdball in bunten Farben, geschickt platziert an einer Wand neben einem jungen Olivenbaum. Einige Werke scheinen eins zu werden, zu verschmelzen mit dem Objekt, das ihre Leinwand ist. Die Symbolkraft der Gem├Ąlde, gepaart mit ihrer perfekten Integration in ihre nat├╝rliche Umgebung, schaffen ein extravagantes und zugleich anheimelndes Flair. Sinnbild f├╝r die Verbindung von Tradition und Moderne.

F├╝sun Ipekci | Clubchefin Aldiana Djerba Atlandtide

Zu Beginn hielt sich die Freude ├╝ber diese Aktion bei den Bewohnern eher in Grenzen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sie eher weniger mit dem Tourismus zu tun. Pl├Âtzlich kamen Touristen aus aller Welt und spazierten in Scharen durch das idyllische St├Ądtchen. Doch schnell schlug die anf├Ąngliche Skepsis in Begeisterung f├╝r dieses Projekt um. Die K├╝nstler wurden von den Einheimischen unterst├╝tzt und bewirtet.

Praktisches rund um Djerbahood

Das Graffiti-Dorf Djerbahood erstreckt sich ├╝ber den historischen Ortskern von Erriadh. Das Areal ist frei zug├Ąnglich und der Besuch kostet keinen Eintritt. Wenn du nicht an unserer Eventwoche im September teilnehmen kannst um mit uns gemeinsam das Dorf zu erkunden (was wir nat├╝rlich sehr schade f├Ąnden), kannst du du dir ein Taxi nehmen und die Gegend auf eigene Faust erkunden. Au├čerdem wird im Club einmal pro Woche eine gef├╝hrten Tour mit Zied Lasram, einem einheimischen Maler, angeboten..

F├╝sun Ipekci | Clubchefin Aldiana Djerba Atlandtide

Schon die Anfahrt an der K├╝ste entlang ist ein Highlight. Frische Meeresluft, der Blick ├╝bers Meer zur Flamingo-Insel ÔÇô wo sonst bekommt man sowas w├Ąhrend einer Taxifahrt zu sehen. Nach etwa 20 Minuten erreichen wir Houmt Souk. Buntes Treiben in der Insel-Hauptstadt. Besonders an Markttagen ist hier ziemlich was los. Hier k├Ânnt ihr fern ab von der Touristen-Zone das wirkliche Leben der Einheimischen kennen lernen. Wer noch Souvenirs oder Gew├╝rze f├╝r die Daheimgebliebenen sucht wird hier auf jeden Fall f├╝ndig. Nach ca. 15 Minuten Weiterfahrt erreichen wir das malerische St├Ądtchen Erriadh. Auf den ersten Blick erscheint es wie jedes andere St├Ądtchen hier auf der Insel. Aber schon nach ein paar Schritten in den engen Gassen, werdet ihr euch im Open-Air-Museum ÔÇ×DjerbahoodÔÇť wiederfinden.

Einen Spaziergang durch die authentischen Gassen kannst du mit dem Besuch der El Ghriba Synagoge verbinden, die sich ebenfalls im Ortskern befindet. Sie ist die ├älteste Nordafrikas und besteht aus zwei fantastischen, gut erhaltenen R├Ąumen. An dem Pilgerort von gro├čem theologischen Interesse kannst du die j├╝dische Geschichte des Ortes erkunden. Doch auch ohne entsprechende Ambitionen ist die Architektur bemerkenswert. Prunkvolle blau-goldene Ornamente schm├╝cken die hohen Gew├Âlbedecken und Sonnenstrahlen brechen sich in den bunten Bleiglasfenstern.

F├╝sun Ipekci | Clubchefin Aldiana Djerba Atlandtide

Nach dieser eindr├╝cklichen Sightseeing Tour durch das Freilichtmuseum Erriadh hast du dir eine kurze Pause verdient. In einem traditionellen tunesischen Caf├ę lassen wir den Nachmittag gem├╝tlich ausklingen, bevor der Taxifahrer uns wieder zur├╝ck in den Club f├Ąhrt. Probiere doch mal einen typischen tunesischen Pfefferminztee oder eine erfrischenden Citronnade.


Eine besondere Eventwoche: Djerba entdecken vom 06. bis 11. September 2021

Aldiana Clubchefin F├╝sun in Djerbahood

Als ob der Club am wei├čen Sandstrand Sidi Mahres allein nicht schon Grund genug w├Ąre, nach Djerba zu reisen, bietet das Team obendrein vom Aldiana Club Djerba Atlantide im September eine ganz besondere Eventwoche: Gemeinsame Ausfl├╝ge, wie z. B. auf den Wochenmarkt in Houmt Souk mit dem K├╝chenchef, eine Bootstour mit Fischfang oder eben ein Besuch von Djerbahood, stehen bei Djerba entdecken ebenso auf dem Programm wie ein kleiner Arabischkurs oder ein gemeinsames Abendessen. Erlebe den besonderen Zauber der Insel und lerne ihr wunderbares orientalisches Flair mit Momenten aus Tausend und einer Nacht kennen. Teilnahmegeb├╝hr: ÔéČ 89,ÔÇô p. P, nach deiner Reisebuchung telefonisch zubuchbar.