Malerische Wanderwege durch Wälder und vorbei an Almwiesen und Bergseen, beschauliche Parks und Spielwiesen in gleichsam historischen wie modernen Städten bis hin zu erholsamen hundefreundlichen Hotels – das alles bietet Österreich seinen Besuchern mit vierbeinigen Begleitern. Lies weiter und finde viele wertvolle Reisetipps für deinen perfekten Österreich-Urlaub mit Hund heraus!

Warum lohnt sich Hundeurlaub in Österreich?

Österreich ist als Urlaubsziel bekannt dafür, Besuchern eine Schatzkammer an Wanderwegen durch beeindruckende Naturlandschaften zu bieten. Schließlich bestehen rund 60 Prozent des Landes aus erwanderbaren Bergen, Wäldern und Almen. Doch auch geschichtsträchtige Städte in modernem Flair wie Wien, Graz oder Linz laden zu kulturellen und kulinarischen Highlights ebenso wie zum Durchwandern schöner Parkanlagen und atmosphärischer Gassen und Plätze ein. Mit abwechslungsreichen Wandertouren zwischen Wäldern, Wiesen und Bergen begeistert Österreich Hundeurlauber ebenso wie Vierbeiner, die sich in freier Natur und unter unbegrenztem Himmel austoben können.

Besonders zu empfehlen für den Österreich-Urlaub mit Hund ist das Salzburger Land mit seiner beeindruckenden Natur. Für Wanderfreunde sind die Krimmler-Wasserfälle in Pinzgau, die zu den höchsten Wasserfällen Österreichs zählen, einen Besuch wert. Auch der Nationalpark Hohe Tauern ist hervorragend für Besucher mit Vierbeinern geeignet. Das Velodrom Salzburger Seenland lädt außerdem zu wohltuenden Spaziergängen oder Radtouren mit Hund ein. Auch die beiden Regionen Kärnten und die Steiermark haben viel für Hundeurlauber zu bieten. Hier findest du, wie im Salzburger Land, tolle Wanderwege, Seen mit Hundestränden sowie viel Natur, um intensive Zeit mit deinem Vierbeiner zu verbringen.

Entspannten Cluburlaub mit Hund genießen

Schalte einen Gang runter, atme tief durch und genieße mit deinem Hund einen erholsamen Urlaub in einem vielseitigen Waldgebiet. Der Aldiana Club Ampflwang im Hausruckwald bietet nicht nur den perfekten Urlaub für Familien oder Alleinreisende, sondern auch für Hundebesitzer auf der Suche nach der perfekten Mischung aus Naturerfahrung, Aktivurlaub und Wellness. Auch Tagesausflüge zu den Sehenswürdigkeiten Salzburgs oder Linz´ Sehenswürdigkeiten können einfach vom Aldiana Club aus mit dem Hund unternommen werden.

Vierbeiner können sich sowohl im Sommer als auch im Winter bei ausgedehnten Wanderungen durch umliegende märchenhafte Waldlandschaften so richtig austoben. Im Anschluss können Herrchen und Frauchen bei köstlichen Speisen, vielseitigem Unterhaltungsprogramm und zahlreichen Wellness- und Fitnessangeboten Kraft tanken.

Pärchen geht mit seinem Hund im Hausruckwald spazieren

Warum sich der Aldiana Club Ampflwang für den Hundeurlauber lohnt

Hundebesitzer sind im Aldiana Club Ampflwang mehr als willkommen. Du findest in der Clubanlage alles, was das Hundeherz begehrt – angefangen beim speziellen Hundezimmer über eine große Hundespielwiese bis hin zur Sonnenwiese unterhalb der Stockschießbahn. Hundebeutel gibt es am Front Desk ebenso wie auf den weitläufigen Wanderwegen. Die passende tierische Verpflegung oder Hundespielzeug findest du wiederum im „Fressnapf“-Shop, nur 15 Minuten vom Clubhotel entfernt.

Obwohl Hunde zu öffentlichen Clubbereichen wie dem Restaurant, dem Barbereich, der Lobby und dem Flosse Abenteuerland keinen Zugang haben, gibt es separate Hundezugänge zum Hundetrakt des Hotels. Bei schönem Wetter nimmst du deinen besten Freund zudem mit auf die Panoramaterrasse. Beachte, dass rund um die Hotelanlage Hunde an Leine und/oder mit Maulkorb geführt werden müssen.

Ansicht eines Hundezimmers im Aldiana Club Ampflwang

An alles gedacht: Was beim Cluburlaub mit Hund dazugehört

Genau wie beim Urlaub mit Kindern gilt es beim Aktiv- oder Wellnessurlaub in Hundehotels an wichtiges Zubehör zu denken. Als Hundehalter müssen Herrchen und Frauchen daher folgende Dinge bereithalten:

  • Den Nachweis für eine gültige Hundehaftpflichtversicherung
  • Unter Umständen einen verpflichtenden Sachkundenachweis für Hundehalter
  • Leine und Maulkorb
  • Ausreichend Hundeverpflegung und Medizin

Wichtige Regeln beachten: Hundehaltegesetz in Österreich

Vor allem Hundeurlauber außerhalb von Österreich sollten sich vor der Anreise mit dem Hundehaltegesetz in Österreich vertraut machen. Dieses legt wesentliche Vorschriften und Regeln für Hundehalter fest. Zu wichtigen Regeln für Hundeurlauber zählen:

  • Je nach Gemeinde/Bundesland kann ein Maulkorb- und Leinenzwang außerhalb von umzäunten oder abgeschlossenen Grundstücken, in öffentlichen Einrichtungen, im Grünland und an bestimmten Orten wie öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen
  • Je nach Gemeinde/Bundesland kann ein Hundehalter-Sachkundenachweis verlangt werden
  • Hundeexkremente müssen vom Hundehalter unverzüglich beseitigt und ordnungsgemäß entsorgt werden
  • Hundehalter haften in vollem Umfang für ihren Hund
  • Auffällige Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotenzial dürfen unter Umständen nicht beherbergt werden
  • Andere Menschen dürfen nicht über ein zumutbares Maß durch die Lautstärke des Hundebellens belästigt oder durch den Hund gefährdet werden
  • Das Gassigehen darf nur von Personen über 16 Jahren und mit entsprechender Sachkunde durchgeführt werden
  • Die Einreise nach Österreich ist mit maximal fünf Hunden pro Person erlaubt
  • Im Wald besteht grundsätzlich keine Leinenpflicht, jedoch sind Hunde so zu beaufsichtigen, dass weder Menschen noch Tiere durch den Hund gefährdet werden

Wellnesshotel mit Hund: Ruhe und Bewegung in perfekter Balance

Mit Spaziergängen auf vielseitigen Wanderwegen, Badeseen mit Hundestrand, Hundespielwiesen und stimmungsvoller Alm- und Bergkulisse lädt Österreich Hundeurlauber zum Energietanken beim Wellnessurlaub oder beim Aktiv-Urlaub in den Bergen mit dem Freund auf vier Beinen ein. Ultimative Erholung erlebst du beispielsweise beim entspannten und hundefreundlichen Cluburlaub im Aldiana Club Ampflwang, der nicht nur eingebettet ist in eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas, sondern mit speziellen Hundezimmern und Hundespielwiese wie geschaffen ist für alle, die sich in einem Wellnesshotel erholen wollen.


FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was ist beim Österreich-Urlaub mit Hund zu beachten?

Beachte die im österreichischen Hundehaltegesetz festgehaltenen Vorschriften für Hundehalter und halte dich auch an die Vorgaben für Hundehalter von Seiten Hotel, Badestellen, Restaurants oder öffentlicher Einrichtungen.

Was können Hundeurlauber mit ihren Vierbeinern unternehmen?

Neben einer entspannten Auszeit auf der Hundedecke im Wellnesshotel bieten sich für den Hundeurlaub hundefreundliche Wanderwege, Badestrände mit speziellem Hundestrand, Hundespielwiesen oder Städtewanderungen inklusive Parkanlagen an.

Mit wie vielen Hunden darf man nach Österreich einreisen?

Hundehalter dürfen mit maximal fünf Hunden pro Person in Österreich einreisen.

Schreibe einen Kommentar