Ende Juni 2019 an der Costa del Sol, gar nicht weit von Gibraltar, 28° C, eine leichte Sommerbrise. Strahlend blauer Himmel, azurblaues Meer, in der Ferne zwei Schiffe und schemenhaft die Silhouette des Atlasgebirges in Afrika. Die meisten Touristen kommen hierher, um am Strand zu liegen, Golf zu spielen und Andalusien kennen zu lernen.

Unsere rund 400 Gäste im Aldiana Club Costa del Sol allerdings waren auf kulinarischen Pfaden der besonderen Art unterwegs. Acht absolute Spitzenköche und die Top-Sommelière Natalie Lumpp zauberten eine Woche lang bei uns im Club.

Das Line-up war beeindruckend: Harald Wohlfahrt, Tanja Grandits, Jörg Sackmann, Kolja Kleeberg, Martin Dittmar, Hubertus Tzschirner, Tom Heinzle und Renato Manzi.

Die Woche machte dem Namen Gourmetgipfel alle Ehre. Im wundervollen Ambiente des Clubs, der wie ein spanisches Dorf mit Innenhöfen und Arkaden direkt am Mittelmeer liegt, haben die Gäste ein kulinarisches Feuerwerk erlebt:

  • Weinseminar mit Natalie Lumpp
  • Meet & Greet mit den Star-Köchen mit exklusiven Fingerfood-Spezialitäten am Beachclub
  • Food Market
  • Sous-Vide-Kochkurs mit Hubertus Tzschirner & Friends
  • Exklusives Sternenhimmel-Dinner, 6-Gänge-Menü der Star-Köche rund um den Pool
  • Andalusischer Food Market am Beachclub
  • Kulinarische Aldiana Welt von und mit den Aldiana-Köchen
  • „Meat the Butcher“ mit Martin Dittmar von FLEISCH PUR
  • „La Fiesta Gourmet“, Gourmetgipfel Küchenparty mit den Star-Köchen
  • BBQ-Kurs mit Tom Heinzle und Big Green Egg und Craft-Beer-Begleitung
  • White Night: Gourmet-BBQ mit Tom Heinzle und Big Green Egg am Beachclub

Mit dabei war auch Foodbogger Christian Lersch alias “Kuechenjunge.com”. Ihm hatten wir für diese besondere Woche unseren Instagram-Kanal anvertraut. Christian hat hinter die Kulissen und den Köchen über die Schulter geschaut, gekostet, geschlemmt und berichtet.

Christian Küchenjunge
Christian (35) kommt aus Rheinland-Pfalz und ist ein passionierter Hobbykoch. Dieses Hobby lebt er als küchenjunge aus und gehört nicht nur bei Instagram längst zum Who’s Who der Foodblogger Szene. 2019 konnte er dann gleich zweimal Aldiana Cluburlaub kennen lernen. Als erstes als Finalist beim Cooking Star und danach begleitete er für uns den Gourmet Gipfel.

Dieses Jahr warst du zum ersten Mal beim Aldiana Gourmetgipfel. Wie hat es dir gefallen?

Es war Hammer! So viele kulinarische Eindrücke in so kurzer Zeit sind schon umwerfend. Und das Ganze dann auch noch in einem so besonderen Ambiente. Ich war echt begeistert.

Waren für dich die Kurse interessant oder eher die vielen Schlemmereien?

Hier kann ich ganz klar sagen: die Mischung macht’s! Natalie Lumpp ist eine Wahnsinns-Sommelière und ihre Weinproben sind nicht nur kurzweilig, sondern auch richtig lehrreich. Mit Martin Dittmer eine ganze Rinder-Pistole zu zerlegen – das kann man auch nicht alle Tage machen. Jeder Kochkurs bringt einen Kochbegeisterten wie mich ein Stück weiter und macht einfach Spaß. Sich abends dann von diesen Top-Köchen verwöhnen zu lassen, ist für einen Gourmet dann natürlich immer ein Highlight.

Du hast ja im Bereich Essen & Trinken schon viel gesehen und gemacht. Gibt es etwas, das dich beim Gourmetgipfel besonders begeistert hat?

Das Galadinner … die Kulisse rund um den Pool war schon sehr besonders! Und alles wurde extra für dieses Dinner dort aufgebaut – und natürlich in der Nacht auch wieder abgebaut, damit alle Gäste am nächsten Tag den Pool genießen können. Dazu 6 Gänge von solch hochkarätigen Köchen zubereitet – einfach unbeschreiblich!

Toll war für mich natürlich auch, dass ich Mäuschen spielen und den Köchen auch hinter den Kulissen über die Schulter schauen durfte. Was die Köche beim Plating leisten, um 400 Teller gleichzeitig zu schicken, ist schon mega beeindruckend.

Und welche Gerichte haben dich am meisten überzeugt?

Es gab nichts, was ich nicht 100% genossen hätte. Wenn ich aber eine Wertung abgeben soll, dann waren meine Favoriten:

  1. Der confierte Eismeerkabeljau mit Escabechesud, Kartoffel-Wasabi-Stampf und Gewürztomate von Harald Wohlfahrt zum La Luna Dinner
  2. Die Gelbflossenmakrele mit Rambutan, Gänseleberflocken, Sakegelee & Aniscrunch von Jörg Sackmann

Das war schon ganz großes Kino!

Wie hat es dir denn ganz allgemein bei uns im Club gefallen?

Super war es. Die Zeit ist nur so verflogen. Ich hatte ja meine Frau und unsere kleine Tochter mit dabei und die waren auch begeistert. Die Kleine hatte im Flosse-Club richtig Spaß. Wenn ich mit Instagram und Kochkursen beschäftigt war, hat meine Frau den Strand und das Spa genossen.

Geschlemmt haben wir dann aber immer zusammen! Die Sonnenuntergänge an der Beachbar mit einem kühlen Drink zu erleben, während unsere Tochter im warmen Sand spielt, ist schon magisch gewesen.

Gibt es, abgesehen von den kulinarischen Eindrücken, etwas, das du mitnimmst aus Andalusien?

Goumetgipfel

Ich glaube, das Menschliche klingt besonders nach. Die Mitarbeiter im Club sind sehr international und das merkt man positiv. Alle sind super nett und man spürt, dass sie gerne für die Gäste da sind. Es ist ein echtes Miteinander unter den Mitarbeitern und mit den Gästen.

Und ganz speziell auf den Gourmetgipfel bezogen hat mich die Begegnung mit Harald Wohlfahrt extrem beeindruckt. Ein Mann der 25 Jahre hintereinander 3 Sterne gehalten hat steht da einfach am Strand und redet mit mir auf Augenhöhe. Ganz normal, ohne Allüren. Das ist etwas ganz besonderes. Jedem, der ein Faible für Essen und Genuss hat kann ich den Gourmetgipfel nur empfehlen – das ist ein bleibendes Erlebnis.

Die Starköche des Gourmetgipfel 2019 an der Costa del Sol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.