Mike

Der Berg ruft

Aldiana Club Salzkammergut

Ich mag die Berge. Das Panorama, die besonderen Wolkenformationen die es so nur in in den Bergen gibt, die Herausforderung sie zu erwandern und sogar das Wetter. Morgens Sonne, Mittags Weltuntergang, Nachmittags strahlend blauer Himmel … das gibt es nur in den Bergen. Sonja ist da anders, sie mag Schönwettergarantie, Sand unter den Füßen und blaues Meer. Zum Skilaufen kann ich sie in die Berge entführen, im Sommer eher nicht. Deshalb ist dieser Urlaub etwas Besonderes: wir sind im Salzkammergut in Österreich. Besser gesagt im Aldiana Club Salzkammergut. Im Sommer!

Mehr Urlaub in den Bergen

Perfekter Familienurlaub

Irgendwie konnten wir uns bei der Urlaubsplanung nicht so richtig entscheiden wo es hingehen soll. Unsere Kinder Merle (5) und Finn (9) haben inzwischen schon eigene Vorstellungen was sie im Urlaub machen möchten. Für sie stehen Spielen, Schwimmen, Abenteuer und Spaghetti ganz oben auf der Liste. Für Sonja und mich geht es im Wesentlichen um Erholung. Raus aus dem Alltag, Sport und Bewegung, relaxen und natürlich lecker Essen und abends beim Wein gemütlich zusammensein und quatschen. Freunde hatten uns vom Aldiana Club Salzkammergut erzählt, sehr begeistert erzählt sollte ich wohl besser sagen. Und auf einmal meinte Sonja wir könnten es ja mal versuchen mit dem Urlaub in den Bergen.

Absoluter Pluspunkt für das Salzkammergut ist für uns die Anreise. Das war so geschmeidig. Wenn man mit Kindern verreist muss ja immer jede Menge Zeug mit. Ich frag mich jedesmal ob wir das alles wirklich brauchen aber was soll’s. Jedenfalls sind wir mit dem Auto gekommen, das heißt: Kofferraum auf, alles reinschmeißen, Kofferraum zu und losfahren. Und vor Ort sind wir auch mobil.

Naturschönheit genießen

Wenn gutes Wetter im Urlaub relativ ist

Als wir ankamen war ich absolut hin und weg. Bei absolutem Kaiserwetter fuhren wir auf die Hochebene, da liegt der Club inmitten grüner Wiesen mit Blick auf das Grimming-Massiv. Einfach schön. Mehr brauche ich eigentlich gar nicht sehen, das ist absolut der Knaller. Sonja war tatsächlich auch ganz still als sie den ersten Blick auf die Berge erhaschte.

Inzwischen sind wir drei Tage hier und Sonja hat noch nicht nach dem Meer gejammert, nicht einmal als Gestern das Gewitter über uns tobte. Wir haben alle vier auf unserem Balkon gesessen, ganz nah an der Wand unterm Dach und haben die Naturgewalt genossen. Ein bisschen nass sind wir trotzdem geworden, das ist  aber schnell wieder getrocknet.

Gestern haben wir eine Mountainbike-Tour zum Salza Wasserfall gemacht, echt ein Traum. Bei den Steigungen haben mir die Oberschenkel und die Waden ganz schön gebrannt, hat sich aber gelohnt! Eine super Strecke durch eine perfekte Berglandschaft. Und der Wasserfall ist sowas von romantisch-schön. Die Kids waren die ganze Zeit im Flosse-Club, sie haben uns gar nicht vermisst. Im Gegenteil … Merle war mit ihrer Gruppe auf dem Ponyhof. Ponys streicheln, Ponys striegeln, Ponys reiten, Ponys füttern – das möchte sie jetzt am liebsten jeden Tag machen.

Der Club-Urlaub mit eigener Therme

Kinder willkommen

Am Nachmittag waren wir dann alle gemeinsam noch in der Therme. Das ist echt abgefahren. Ein Club-Resort mit direkt angeschlossener Therme und Welldiana gibt’s noch obendrauf. Plus: in dieser Therme sind auch Kinder willkommen. Es gibt einen eigenen Kinderbereich, so stören sie niemanden beim Entspannen und können sich austoben. Merle macht jetzt hier einen Schwimmkurs – wird also am Ende des Urlaubs endlich das heißersehnte Seepferdchen machen. Maria von der Rezeption hat uns versprochen, dass wir Nähzeug bekommen, damit wir das Abzeichen gleich annähen können. Ich glaube am meisten Spaß hatten Sonja und ich auf der Riesenrutsche. Wir haben nichts verlernt! Nur auf Fersen und Schulterblättern, die Hände über der Brust gekreuzt habe ich locker den Geschwindigkeitsrekord gebrochen. Heute habe ich dafür leichte Schmerzen und die Fersen sind ein bisschen wund – ich hätte vielleicht doch nicht so viel Rutschen sollen.

Bergwandern vom Feinsten

Für jeden die richtige Bergtour

Die Kinder sind eben in “ihren” Flosse-Club gezogen, da wird heute kräftig für das Flossical geprobt. Sonja und ich gehen Wandern. Der Picknick-Rucksack ist gepackt und wir freuen uns auf rund 12 km Bergwandern. Der Drei-Seen-Blick ist unser Ziel. Wir folgen dem alten Almweg nach oben. Nach ein paar Kilometern wird es doch anstrengend. Sonja bist du sicher, dass die Strecke mittelschwer ist? Ich merke wie mir die Schweißtropfen seitlich am Gesicht herunter rinnen. Sprechen ist jetzt nicht mehr nötig, finde ich. Sonja schnauft auch ganz schön. Schritt für Schritt bleiben wir im Trott … Endlich oben! Nun geht es mitten im Steilgelände quer auf einer Trasse zum Aussichtspunkt. Grundlsee, Toplitzsee und Kammersee liegen uns zu Füßen. Ein “Tausend-Dollar-Blick”. Einfach überwältigend schön. Wir stehen da, Arm in Arm und fühlen uns großartig den Aufstieg geschafft zu haben und gleichzeitig ganz klein ob der umwerfenden Natur um uns herum.

Schlemmer Urlaub

Für Genießer das Beste

Schon auf dem Rückweg zum Aldiana Club Salzkammergut freue ich mich diebisch auf die Jause. Merle und Finn bleiben heute glaube ich etwas länger im Flosse-Club, dann können Sonja und ich noch eine Runde in die Sauna gehen, um Muskeln und Geist zu entspannen. Dann schaffen wir es heute Abend vielleicht noch in den Nightclub …

Obwohl wir erst wenige Tag hier sind, ist die Erholung schon spürbar. Jeder Tag bringt Neues. Fixpunkte sind definitiv die Therme und das fantastische Essen im Club! Mehr Abwechslung und Auswahl geht kaum. Der Kaiserschmarrn läuft den Spaghetti bei den Kids gerade den Rang ab.
Tatsächlich glaube ich, dass der Aldiana Club Salzkammergut selbst Sonjas Herz erobert hat und jetzt echte Konkurrenz zu Sonne, Meer und Strand ist. Mich hat er sowieso sofort überzeugt – alles was ich liebe an einem Ort, dazu Wohlfühlatmosphäre und super nette Menschen.

Bergwanderung im Aldiana Salzkammergut
Aldiana Club Salzkammergut - MTB in Österreich
 
Mike

Autor: Mike

Mike (39) ist Marketingleiter in einem mittelständischen Unternehmen. Sonja, seine Frau (40) Referentin für Öffentlichkeitsarbeit einer Kreisverwaltung. Sie haben 2 gemeinsame Kinder Merle (5) und Finn (9), einen Labrador (Paul) und ein Haus mit großem Garten. Die Arbeit rund um Kinder, Hund, Haus und Garten teilen sich beide so gut es geht, trotz Haushaltshilfe ist das oft stressig. Urlaub gönnen sie sich daher zweimal im Jahr für je zwei Wochen - viel Erholung, Bewegung und Zeit als Familie ist ihnen dabei besonders wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erzähl es deinen Freunden

Aldiana Club Salzkammergut –
Cluburlaub mit Therme

Eine einzigartige Hochebene auf 850 Meter garantiert, dass auch an den heißesten Tagen des Jahres eine leichte Brise weht und die Temperaturen angenehm sind. Hier liegt das Aldiana Club Resort Salzkammergut mit der angeschlossenen GrimmingTherme.

Vom Resort aus kann man zu Familienwanderungen, Mountainbike-Touren oder zu kulturellen Highlights wie der Kaiservilla starten. Klettern an der hauseigenen Kletterwand, Tennis, Golf, Reiten, Canyoning, Stand-up-Paddling, Kajak, Rafting, Beachvolleyball … alles ist möglich und on top die GrimmingTherme, eine der schönsten Thermen Österreichs.

Der Club bietet die große GrimmingTherme mit Welldiana Spa, ein geräumiges Panoramarestaurant, eine Bar, Lounge, das Theater, den Nightclub „Blue Dolphin“ (an ausgewählten Tagen geöffnet), eine Vinothek, ein Radsport-Center, zahlreiche Sportmöglichkeiten.

JETZT CLUB ENTDECKEN