Petra

Wo Aphrodite baden ging

Aldiana Club Zypern

Hallo, wir sind Petra und Samuel, und wir möchten euch ein wenig von unserem Urlaub im Aldiana Club Zypern erzÀhlen.

Wir wohnen in Baden-Baden und sind beide in der Medienbranche tĂ€tig. Petra arbeitet als Redakteurin fĂŒr einen großen Verlag und ich bin Auto-Journalist, schreibe also vornehmlich ĂŒber neue Automodelle und bin dadurch viel unterwegs. Da die Automobilbranche bei NeueinfĂŒhrungen ihrer Modelle nicht geizt, habe ich das große GlĂŒck gehobene Hotels und Gastronomie auf Kosten der Auftraggeber genießen zu dĂŒrfen. Dadurch kann ich Hotels und Gastronomie recht gut beurteilen.

Wir sind beide passionierte Segler und verbringen unseren Urlaub am liebsten auf, an und mit dem Wasser. Nachdem wir uns ein paar Segelreviere angeschaut haben, sollte Zypern das Ziel unserer Urlaubsreise werden. Über die Suche nach Segelmöglichkeiten in dem Revier sind wir auf Aldiana Club Zypern aufmerksam geworden. Durch das vielfĂ€ltige Sportangebot, insbesondere die Möglichkeit kostenlos Katamarane zu leihen, kam der Club in die nĂ€here Auswahl und wurde von uns dann auch gebucht.

Skeptisch waren wir bezĂŒglich des All-Inklusive-Angebotes, doch wir wurden eines Besseren belehrt. Im Falle von Aldiana Zypern heißt das All-Inklusive-Full-First-Class-Service. Die GetrĂ€nkeauswahl ist super und das fast ganztĂ€gige Angebot an Leckereien absolut spitze. Wir können nur sagen, dass wir begeistert waren und es immer noch sind. Eine Empfehlung fĂŒr alle Paare, die einen entspannten, aber dennoch aktiven Urlaub in einer Top-Umgebung verbringen möchten.

Direkt Am Strand

Das Meer und die Strandbar

Die Lage vom Club auf Zypern ist einfach klasse, denn er liegt direkt an einem flach abfallenden Strand, was insbesondere Familien mit kleineren Kindern zu schĂ€tzen wissen. Aber noch wichtiger als der flache Strand war fĂŒr unsere Urlaubsentscheidung die Segelschule von Thomas Haupt direkt im Club.

Wir sind viel Jolle gesegelt und haben auch schon Chartertörns mit grĂ¶ĂŸeren Yachten gemacht. Doch einen sportlichen, kleinen Katamaran sind wir noch nie gesegelt. Thomas Haupt von besailing hat den Hobie Tiger Katamaran im Verleih, mit dem wir uns ein wenig beschĂ€ftigt haben. Thomas ist ein international erfolgreicher Regattasegler. Sein Wissensschatz in Theorie und Praxis und in Bezug auf die Boote ist schier unerschöpflich. FĂŒr Interessierte der Hinweis, dass Hobie ein Hersteller von Katamaranen ist und die Boote gerne als „Hobby Cat“ bezeichnet werden. Dass ist allerdings nicht korrekt. Also wenn, dann Hobie Cat, eine Modellreihe von Katamaranen des Herstellers. Wichtig ist aber, dass die Boote im Aldiana Club Zypern fĂŒr HotelgĂ€ste kostenlos nutzbar sind.

Direkt an der „Nautik“, also wo die Boote liegen, gibt es fĂŒr durstige Seglerinnen und Segler noch eine kleine Strandbar mit Selbstbedienung. Das ist ein großartiger Service, denn so kann man direkt nach einem schönen Segeltörn mit den anderen ĂŒber dies und das bei einem gekĂŒhlten GetrĂ€nk fachsimpeln. So bekommt man ganz nebenbei noch jede Menge Tricks und Kniffe erklĂ€rt, die das Segeln einfacher machen.

Die Clubanlage

Wunschlos glĂŒcklich?

Ja. So einfach ist das. Der Club bietet enorm viele Möglichkeiten und Angebote fĂŒr jeden Geschmack. Aber der Reihe nach. Die Außenanlagen des Clubs sind wirklich weitlĂ€ufig und die Clubanlage ist harmonisch aufgebaut. Es gibt kein GebĂ€ude, welches höher als drei Stockwerke ist und die GebĂ€ude gruppieren sich rund um den großen Poolbereich mit einer ebenso großen Poolbar. Der Poolbereich mit Palmen, Ruhezonen, Liegen und Sitzbereichen ist wirklich schön gemacht. Und ĂŒberhaupt ist die gesamte Anlage sehr grĂŒn und super gepflegt. Ein Lob an die GĂ€rtner, die es schaffen alles so schön und am BlĂŒhen zu halten. Ein Highlight fĂŒr mich ist die große Liegewiese leicht oberhalb vom Strand. Da ich kein großer Fan von ‚im Sand liegen‘ bin. Petra liebt Sandstrand mit Badetuch und ich Liegewiese mit Liegestuhl. Perfekt.

Habe ich schon erwĂ€hnt, dass All-Inklusive bei Aldiana genial ist? Lust auf Kaffee? Kurz an die Poolbar. Lust auf einen eiskalten Drink? Kurz in die Poolbar. Die köstlichen und umfangreichen Buffets, die unglaublichen GourmetmenĂŒs und die leichten Wellness-Kreationen fĂŒr Zwischendurch sind unwiderstehlich gut und man muss aufpassen, dass man nicht mit zu viel HĂŒftgold wieder Heim fĂ€hrt. Das Essen im Club ist einfach megalecker. Köstlich und mit viel Liebe zubereitet. In dieser QualitĂ€t – und das jeden Tag – unglaublich.

Walter, der charmante Manager der Anlage, hat ein sagenhaft motiviertes und gutes Team an seiner Seite. Manchmal hat man das GefĂŒhl die Mitarbeiter im Club können Gedanken lesen. Ein absoluter Top-Service. Ein Dankeschön an dieser Stelle. Und den HolidayCheck Gold Award 2019 habt ihr verdient gewonnen.

Unser Zimmer gab es auch noch

Gut geschlafen und erholt

Die Zimmer sind sehr schön eingerichtet und haben alles, was man so benötigt, inklusive einem kleinen Balkon fĂŒr die lauen Abendstunden. Auf dem Bett lagen bei der Ankunft BademĂ€ntel und die Handtuchausstattung war reichhaltig. BadetĂŒcher gibt es ĂŒbrigens kostenlos am Pool. Unser Zimmer war hell, freundlich und sehr sauber. Wir haben in dem großen Bett sehr gut und erholsam geschlafen. An den Zimmern gibt es nichts zu kritisieren, denn alles ist so wie es sein soll.

Doppelzimmer - Aldiana Club Zypern
Bett im Doppelzimmer - Aldiana Club Zypern

Wellness oder Action

Alles einmal ausprobieren

Das Sportangebot beschrĂ€nkt sich nicht nur auf Katamaran segeln. FĂŒr die kleinen Skipper steht der Optimist zur VerfĂŒgung auf dem sich schon viele mit dem Segelvirus infiziert haben.

In der Anlage gibt es 10 TennisplĂ€tze und es werden Schnupperkurse angeboten, was wir aber aufgrund von Zeitmangel nicht geschafft haben. Umso mehr Spaß hat das Bogenschießen gemacht. Auch hier gibt es einen Schnupperkurs und wir hatten viel Freude ein wenig Robin Hood zu spielen. LegendĂ€r ist das abendliche Beach-Volleyball am Strand. Da gehe auch gerne mal in den Sand und versuche mir noch jeden Ball zu „angeln“. Und wir haben beim Beach-Volleyball immer jede Menge netter Leute kennengelernt mit denen wir dann Abend an der Bar oder im hoteleigenen Club die Nacht zum Tag gemacht haben.

Cool ist auch der Fitness-Bereich mit modernen GerĂ€ten und fachkundiger Anleitung zum Muskelaufbau oder gegen RĂŒckenschmerzen. Das Fitnessangebot ist erste Klasse und wird sehr gut angenommen. Die Trainer sind herzlich und nehmen sich Zeit fĂŒr jede Frage. Auch hier wieder ein super Service. Den Indoor-Pool im Wellenessbereich haben wir uns angesehen aber nicht genutzt. DafĂŒr war das Wetter zu schön.  ;o)

Am Pool haben wir uns mit einem Paar unterhalten, das wegen der Tauchangebote im Club waren. Beide keine AnfĂ€nger mehr, aber auch noch keine Profi-Taucher. Sie haben uns von Wracks, bunten Fischen und einer wundervollen Unterwasserwelt vorgeschwĂ€rmt. Das ist sicherlich etwas, was wir bei unserem nĂ€chsten Besuch ausprobieren werden, denn die Tauchschule – wie könnte es anders sein – befindet sich im Club.

Im Club befindet sich auch noch ein Fahrradverleih mit RennrĂ€dern, Mountain-Bikes, Trekking- und City-RĂ€dern. Da ist wohl fĂŒr jeden etwas dabei und wir haben eine begleitete Tour unternommen, doch dazu spĂ€ter mehr.

Was macht Katamaran segeln so spannend?

Unsere ersten Stunden auf dem Hobie Tiger

Nachdem Lars, der Katamaran-Instruktor, uns mit den wichtigsten Details auf dem Kat vertraut gemacht hat, haben wir jeweils einzeln einen Probeschlag mit ihm gemacht, um mit der Bedienung von Schoten und Segelstellung vertraut zu werden. Im Gegensatz zu einer Monohull Yacht sind diese Dinger einfach irre schnell und anspruchsvoll in der Handhabung.

Wir haben den Cat bei schwachem und bei starkem Wind bewegt, ohne dass es eine Sekunde langweilig gewesen wĂ€re. Vom gemĂŒtlichen dahingleiten bei 2 Beaufort bis hin zum Trapezsegeln haben wir die gesamte Bandbreite eines Hobie Tiger genießen dĂŒrfen. Klar, dass es auch ein paar mal schief gegangen ist, aber nur so lernt man auch die Grenzen des SportgerĂ€tes kennen.

Das wirklich phantastische am Cat-Segeln ist die relativ schnelle Handhabung und der riesige Spaß den das Boot vermittelt. Wenden und Halsen möchte ein wenig geĂŒbt sein, denn Cats fahren lieber schnell geradeaus, doch wenn man die Kniffe beherrscht, dann geht es sehr einfach. Diese Manöver sollten in jedem Falle gut gekonnt werden, bevor man bei starkem Wind zu zweit im Trapez steht. Einen Stecker zu fahren und dabei baden zu gehen gehört einfach dazu, das passiert auch guten Seglern. Ein Stecker (einer der RĂŒmpfe geht unter Wasser) bremst das Boot aus voller Fahrt stark ab. Dann geht es in Wasser oder das Boot legt sich auf die Seite; kann aber schnell wieder aufgerichtet werden.

Sollte einem das Katamaran Segeln zu sportlich sein, dann einfach ein paar Runden im Optimisten drehen. Auch das macht sehr viel Spaß und vermittelt ein gutes GefĂŒhl fĂŒr die Arbeit mit Segel und Ruder.

Radtour in die Vergangenheit

Alte Steine und neue Erkenntnisse

Unsere Fahrradtour habe ich ja schon angekĂŒndigt. Wir haben uns auf eine Entdeckertour zu den Ruinen Kourion in England begeben. In England? Ja, denn Zypern besteht ja nicht nur aus dem tĂŒrkischen Nordteil Zyperns und dem griechischen SĂŒdteil, sondern auch aus einer britischen MilitĂ€rbasis, die tatsĂ€chlich britisches Hoheitsgebiet ist. Und in eben jenem Teil westlich von Limassol liegt die alte Stadt Kourion, mit Siedlungsspuren aus ĂŒber 3.500 Jahren. Diese antike Stadt zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten und spannendsten archĂ€ologischen AusgrabungsstĂ€tten auf Zypern. Das sollte man wirklich gesehen haben. Das riesige Amphitheater und die vielen erhaltenen Bodenmosaike sind wunderschön. So taucht man tief ein in die zypriotische Vergangenheit der Griechen und Römer. Sehr beeindruckend ist die „Villa des Eustolios“ mit einem wirklich prĂ€chtigen Mosaik. Unsere Erkenntnis aus dem Besuch der Ruinen war, dass die Lage einer Immobilie auch damals wohl schon wichtig war, denn der Herr Eustolios hat nicht nur schöne Fußböden, sondern auch einen unglaublichen Blick auf das Mittelmeer.

Das Abendprogramm im Club

Unterhaltung, Tanzen und spannende Aktionen

Im Aldiana Club Zypern sind nicht nur die Tage spannend. Wie wir von StammgĂ€sten erfahren haben, gibt es einige Partys, die man auf keinen Fall versĂ€umen sollte, wie etwa Halloween oder Oktoberfest. Wir haben eine großartige TheaterauffĂŒhrung erleben dĂŒrfen und die Beachparty wĂ€hrend unseres Aufenthaltes war super. Ausgelassene Feierstimmung auf gehobenem Niveau, leckere Cocktails und ein exzellenter DJ haben die Beachparty zu einem besonderen Event gemacht. Die zypriotischen SpezialitĂ€ten waren köstlich und haben unsere Kenntnisse um die mediterrane KĂŒche sehr bereichert. Das Unterhaltungsprogramm ist sehr durchdacht und spricht alle ClubgĂ€ste gleichermaßen an. Die familiĂ€re AtmosphĂ€re und die vielen netten GesprĂ€che runden das alles ab.

Jeden Freitag findet ein Gala-Abend mit dem Dresscode „Schwarz-Weiß“ statt. Leute, darauf mĂŒsst ihr euch vorbereiten und entsprechende Garderobe bereit legen. Da meine Klamotten fast alle schwarz sind, war bei mir alles ok. Und Petra konnte ihr weißes Sommerkleid ausfĂŒhren. Erst gab es einen Sektempfang und dann ein sensationelles Buffet im Restaurant. Danach geht es zur Gala-Show ins Theater. Clubchef Walter moderiert sehr unterhaltsam den Verlauf der Woche, mit einem Cocktail in der Hand schaut man dann noch ein Feuerwerk und lĂ€sst den Abend urgemĂŒtlich ausklingen.

Nochmal ClubUrlaub?

Das Fazit nach einer Woche im Club Zypern

Wie soll man all diese Erlebnisse und EindrĂŒcke kurz zusammenfassen? Wir werden sicherlich noch einmal den Aldiana Club Zypern besuchen. Die Balance zwischen Aktivurlaub, Entspannung und kulinarischen GenĂŒssen ist wirklich einmalig. Wir haben das gemacht, worauf wir wirklich Lust hatten und sind jeden einmal Tag auf dem Wasser gewesen, um im Cat Spaß zu haben. FĂŒr uns der absolut perfekte, erholsame und schöne Urlaub, den wir uns vorgestellt haben. Es heißt wohl nicht ohne Grund „Zypern, die Insel der GlĂŒcklichen.“

 
Petra

Autor: Petra

Petra (30) arbeitet als Redakteurin bei einer Fachzeitschrift in Baden-Baden und Samuel (32) ist Automobil-Journalist. Beide sind begeisterte Segler und haben das erste Mal eine Clubanlage besucht. Und, nach ihrer Aussage, sicherlich nicht zum letzten Mal denn sowohl Sportangebot als auch die kulinarischen Angebote haben beiden sehr gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ErzÀhl es deinen Freunden

Aldiana Club Zypern –
Urlaub auf der insel der GlĂŒcklichen

Die Götter hatten schon Geschmack: Zypern ist eine Schönheit, die Lage des Aldiana Zypern göttlich! Aphrodite lĂ€sst grĂŒĂŸen… Meerblick und vieles mehr, z. B. ein weiter unverbauter Blick – schon fĂŒr die Augen ein Spaziergang.

Der Aldiana Club Zypern ist zum zweiten Mal Gewinner des HolidayCheck Gold Award 2019 und gehört damit zu den beliebtesten Hotels seiner Region. Hotels die mit dem Gold Award ausgezeichnet werden, sind bei unseren Urlaubern besonders beliebt: Sie haben bereits mindestens 5 Jahre in Folge den HolidayCheck Award erhalten.

JETZT CLUB ENTDECKEN