Steffi

Familienurlaub auf der Insel der Glücklichen

Aldiana Club Zypern

Endlich ist es so weit. Urlaub!

Nicht irgendein Urlaub, nein, wir fahren nach Zypern in den Club Aldiana.

Ich, Steffi, freue mich auf ganz viel Sport, mein Mann, Tom, wünscht sich Zeit aufs Meer zu schauen und ein gutes Buch zu lesen. Gemeinsam sind wir neugierig auf Land und Leute. Die Kinder, Moritz und Carla, möchten einfach nur spielen. Die vor-pubertierende Katharina findet alles blöd und will mit Freunden chillen, ein bisschen feiern und vielleicht etwas coolen Sport.

Kompliziert? Mal sehen …

„Alle unsere Clubs haben eine außergewöhnlich schöne Lage“ hatte ich auf der Website gelesen. Als wir ankommen bin ich trotzdem überrascht. Auf der einen Seite das Meer, auf der anderen die beeindruckenden Berge und mittendrin diese herrlich weitläufige Gartenanlage. Ich atme durch.

Die Kinder sind aufgeregt und springen umher. Tom versucht sie einzufangen. Die freundlichen Mitarbeiter am Empfang lächeln „lasst sie ruhig, hier sind Kinder willkommen.“

Nach einem sehr herzlichen Empfang beziehen wir unser Familienzimmer. Wir haben zwei Zimmer und zwei Bäder – reichlich Platz für alle.

Sundowner & Cocktails im Beachclub

Der perfekte Start in den Urlaub

Nach einer kurzen Orientierungsrunde durch den Club gehen wir an den Strand. An der Strandbar holen wir Cocktails, für die Kids natürlich alkoholfrei. Unser erster Sundowner am Strand. Ist das schön! Wir sitzen im warmen Sand, das Meer rauscht leise, ansonsten herrscht Stille. Die orange Sonne küsst vorsichtig den Horizont, die Cocktails schmecken verheißungsvoll süß. Sogar Katharina ist hingerissen. Die Kleinen sind weniger romantisch und vergleichen ihre vom tiefblauen Flosse-Cocktail gefärbten Zungen!

Was erwartet uns wohl in den nächsten Tagen? Wir sind gespannt. Irgendwie aber auch entspannt, jetzt schon – es ist ein so friedlicher Moment.

WOW! Was für ein Buffet

Anschließend ist es schon Zeit für’s Abendessen. Wow! Was für ein Buffet. Frontcooking, zypriotische Spezialitäten, internationale Küche, ein super Salatbuffet, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

Moritz und Carla stürzen sofort in Richtung Eis: Selbstbedienung, soviel man möchte mit Toppings – Stopp! Eis ist Nachtisch und Nachtisch heißt Nachtisch weil er nach dem Essen kommt. Sie ziehen lange Gesichter, Nudeln und Pommes helfen rasch über die Enttäuschung hinweg.

Kathi häuft sich den Teller voll mit verschiedensten Gemüsen, Aufläufen und Nudeln und erklärt für das Klima auf Fleisch zu verzichten. Tom und ich probieren den frischen Fisch, hmmm, lecker, zart und saftig. Wir prosten uns zu – auf einen schönen Urlaub.

Der erste richtige Urlaubstag beginnt verheißungsvoll. Die Sonne lacht vom tiefblauen Himmel, das macht direkt gute Laune und Lust auf Abenteuer. Das Frühstücksbuffet ist gigantisch, alles was das Frühstücksherz begehrt. Ich höre die Waage zuhause schon gehässig kichern aber egal, ich werde einfach genießen, ohne schlechtes Gewissen.

So, mal sehen, ob die beiden Kleinen wirklich im Flosse-Club bleiben möchten, von Katharina gar nicht zu reden. Die ganze Familie pilgert also los. Die Kinder (und wir) werden herzlich empfangen und gleich in ihre Gruppen eingeteilt. Carla ist ein “Flipper” (4-6 Jahre), Moritz ein “Dolphin” (7-10 Jahre) und Katharina ein “Youngster” (11-13 Jahre). Letztere ist enttäuscht, sie wollte zu den Teens, sie ist ja doch ihrem Alter voraus und sooooo cool. Sie bleibt aber dann bei den Youngstern, denn es steht Wasserball im Pool auf dem Programm. Während wir das ausdiskutiert haben, sind die beiden anderen schon außer Sicht, erst einmal zum täglichen 10 Uhr Tanz am Pool und danach ist Strandtag! Weg sind sie.

Gut, jetzt zu uns. Tom hat sein Buch schon dabei und macht sich ohne Umwege auf zum Strand, er sagt seine Liege direkt am Wasser riefe so laut, dass er das unmöglich ignorieren kann. Ich ziehe mich rasch um und gehe zum Pilates.

Auf der Matte neben mir liegt Andrea, sie saß gestern mit ihrem Baby Luis an unserem Tisch und ist voll auf meiner Wellenlänge. Komisch, ist sie nicht allein mit Luis hier, wo ist er? Sie lacht, „klar, deshalb bin ich ja in diesem Aldiana Club Zypern. Hier werden Kinder schon ab 0 Jahre betreut. Luis ist gut aufgehoben mit seiner eigenen ausgebildeten Erzieherin und wenn irgendetwas Unvorhergesehenes passiert, werde ich sofort auf dem Handy angerufen. So habe ich auch mal ein paar Stunden Urlaub.” Ach so ist das, hätte ich das mal vor ein paar Jahren gewusst! Wo wir beide gerade so schön frei haben, gehen wir nach dem Pilates noch ins Spa und genießen die wohltuende Ruhe und Wärme im Jacuzzi. Dieses Konzept der fünf Elemente klingt spannend. Ich nehme mir vor mich während des Urlaubs hier mindestens einmal rundum verwöhnen zu lassen, mit allem drum und dran.

Mittagessen in der Beachbar

Gegrillter Fisch & Pommes

Mit Tom bin ich mittags an der Beachbar verabredet. Carla und Moritz hole ich vorher im Flosse-Club ab und Katharina kommt dann auch dazu. Das Mittags-Snack-Buffet an der Beachbar lässt unsere Herzen höher schlagen. Frischer gegrillter Fisch, Salat und für die Kids Pommes – wer braucht da ein Restaurant. Die Kinder erzählen wild durcheinander was sie alles im Flosse-Club erlebt haben und wollen unbedingt am nächsten Tag wieder hin: „da ist Minion-Tag Mama!”

Wir hatten eigentlich einen Ausflug nach Omodos, dem kleinen Winzerdörfchen im Troodos-Gebirge geplant. Aber auch Katharina hat Anderes vor: „wir machen das Werwolfspiel im Club, da muss ich dabei sein” insistiert sie. OK, wir verschieben den Ausflug, die Kinder allein im Flosse-Club zu lassen trauen wir uns dann doch noch nicht.

Nach einem entspannten Familien-Nachmittag am Strand und dem umwerfenden Abend-Buffet sind die beiden Kleinen müde und schlafen beinahe sofort ein. Katharina spielt mit einigen anderen Kids noch Kicker und Tom und ich lassen den Tag auf unserem Balkon mit einem Glas Wein ausklingen. Prost – auf Zypern und Aldiana und einen erholsamen Urlaub.

Abendprogramm - Aldiana Club Zypern

Wir kommen wieder

Wir sind schon gespannt auf die kommenden Tage. Das Abendprogramm werden wir uns morgen anschauen, da wird eine tolle Show aufgeführt. Und am Donnerstag müssen wir unbedingt zum Chillout an der Beachbar mit DJ Dabbelju, das soll einfach super sein, haben die anderen Gäste erzählt. Und ins Troodos Gebirge wollen wir ja auch noch.

Andererseits: bloß kein Stress. Eins steht für uns jetzt schon fest: wir kommen wieder Aldiana! Ob nach Zypern oder in einen anderen Club – mal sehen. Für uns ist das Konzept auf jeden Fall perfekt – jeder kann seine Idee von Urlaub ausleben und Zeit für Gemeinsamkeit bleibt trotzdem genug.

 
Steffi

Autor: Steffi

Steffi (38) & Tom (42) & Katharina (12) & Moritz (8) & Carla (9) kommen aus der bayrischen Hauptstadt München. Für die beiden voll berufstätigen Eltern sind die zwei Urlaube im Jahr mit ihren Kindern die wichtige gemeinsame Familien-Auszeit. Zusammen möchten sie schöne neue Erinnerungen sammeln und das am liebsten in der Sonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erzähl es deinen Freunden

Aldiana Club Zypern –
Urlaub auf der insel der Glücklichen

Die Götter hatten schon Geschmack: Zypern ist eine Schönheit, die Lage des Aldiana Zypern göttlich! Aphrodite lässt grüßen… Meerblick und vieles mehr, z. B. ein weiter unverbauter Blick – schon für die Augen ein Spaziergang.

Der Aldiana Club Zypern ist zum zweiten Mal Gewinner des HolidayCheck Gold Award 2019 und gehört damit zu den beliebtesten Hotels seiner Region. Hotels die mit dem Gold Award ausgezeichnet werden, sind bei unseren Urlaubern besonders beliebt: Sie haben bereits mindestens 5 Jahre in Folge den HolidayCheck Award erhalten.

JETZT CLUB ENTDECKEN